Toblerone ist jetzt „halal“

Für Muslime  ist es wichtig, dass alles was sie essen konform mit ihren Geboten ist. Nun können sie also ohne schlechtes Gewissen auch Toblerone genießen. Diese Schokolade wird zwar noch immer in Bern hergestellt, auch wenn Toblerone längst zum US-Unternehmen Mondelez gehört, aber alles unterliegt dem muslimischen Reinheitsgebot. Seit April entsprechn die Zutaten und die Herstellung den Halal-Standarts. „Halal“ heisst auf Arabisch gestattet oder zulässig.

Da dieses Wort oft sehr hohe Wellen in den sozialen Netzwerken schlägt, steht es auf der Pakung von Toblerone lieber erst gar nicht drauf.

https://www.blick.ch/

Schade: Toblerone nur noch für Mohammedaner geniessbar

http://smopo.ch/schade-toblerone-nur-noch-fuer-mohammedaner-geniessbar/

Toblerone ist jetzt halal

Seit die Toblerone halal-konform produziert wird, dürfen auch Muslime die kultige Schweizer Schokolade naschen. Anpreisen will die Us-Firma  Mondelez die Halal-Zertifizierung jedoch nicht.

https://www.vol.at/toblerone-ist-jetzt-halal/6035435

Die Islamisierung der Toblerone

https://www.welt.de/kultur/article185645472/Halal-Offensive-Die-Islamisierung-der-Toblerone.html

Schweizer Firma produziert nun halal

https://www.focus.de/finanzen/news/unternehmen/toblerone-schweizer-firma-produziert-nun-halal_id_10076804.html

https://diepresse.com/home/wirtschaft/eco1848/5547674/Schweizer-Schokolade-Toblerone-ist-jetzt-halal

Speise-, Trink- und Schlachtvorschriften

Haribo, Snickers, Wiesenhof: Warum immer mehr Produkte jetzt halal sind

https://www.focus.de/finanzen/boerse/aktien/wachstumstreiber-islam-haribo-snickers-wiesenhof-warum-immer-mehr-produkte-jetzt-halal-sind_id_10079993.html

 

 

Alle Jahre wieder . . .

Ja, es ist bereits November und vielerorts haben die Christkindlmärkte geöffnet. Naja, dort wo sie noch so genannt werden. Aber immer mehr wird ein anderer Einfluss sichtbar: z.B. werden Weihnachtsfeiern abgeschafft, wie in Linz bei einem Sozialverein.

Grüne in Linzer Sozialverein: Weihnachtsfeier aus „Rücksicht auf Muslime“ abgeschafft

Aus Rücksicht auf seine muslimischen Klienten verzichtet der Verein „Exit-sozial“. heuer auf eine Weihnachtsfeier und lädt stattdessen zum „Jahresabschluss“ ein.

Drohungen gegen Kritiker

Einem Teilzeitmitarbeiter, dem diese Geste der Willkommenskultur offenbar zu weit ging, soll verboten worden sein, über „Weihnachten“ zu reden – mit Nachdruck: Abmahnungen und Sanktionen wären dem Mann angedroht worden, wie die Kronenzeitung berichtet. https://www.krone.at/1813658

Ursula Roschger ist dort Vorstandsmitglied – und Klubobfrau des Grünen Gemeinderatsklubs in Linz.

Roschger sieht nichts Ungewöhnliches daran, wenn die eigenen Bräuche wegen der Einwanderer aufgegeben werden: „Auch bei unserer Partei gibt es keine Weihnachtsfeier mehr!“

https://www.unzensuriert.at/content/0028301-Gruene-Linzer-Sozialverein-Weihnachtsfeier-aus-Ruecksicht-auf-Muslime-abgeschafft

 

Einweiteres „nettes“ Bespiel kommt hier:

Nikolausfeier für Flüchtlinge“: Es „darf“ gespendet werden – aber bitte nur Neuwertiges

Nikolaus.PNG

Es sollen nur neue Sachen geschenkt werden.“ (Fettdruck im Original)

Und die Spenden „dürfen“ im katholischen oder evangelischen Pfarrbüro abgegeben werden, damit „jeder vom Nikolaus ein persönliches Geschenk erhält, um so ein bisschen Freude in den tristen Flüchtlingsalltag zu bringen“, heißt es auf der Webseite der Kirchengemeinde.

https://www.unzensuriert.at/content/0028304-Nikolausfeier-fuer-Fluechtlinge-Es-darf-gespendet-werden-aber-bitte-nur-Neuwertiges

 

 

Friedenskonferenz der Muslime

Ab heute treffen sich 40.000 Muslime zur Friedenskonferenz

7.September 2018

Karlsruhe – Für rund 40.000 Muslime der Bewegung Ahmadiyya Muslim Jamaat (AMJ) beginnt am Freitag (14.15 Uhr) die jährliche Friedenskonferenz in Rheinstetten bei Karlsruhe (Baden-Württemberg).

https://www.tag24.de/nachrichten/karlsruhe-rheinstetten-muslime-muslim-bewegung-ahmadiyya-muslim-jamaat-friedens-konferenz-treffen-766201#article

 

Ahmadiyya-Jahrestreffen in Rheinstetten

Rund 40.000 Muslime kommen am Wochenende zur Friedenskonferenz der Ahmadiyya-Gemeinde in der Karlsruher Messe in Rheinstetten. Geworben wird für Dialog und Frieden.

Aus ganz Europa reisen Ahmadiyya-Muslime an.

Mit dem Freitagsgebet begann am Freitagnachmittag die Friedenskonferenz.

Höhepunkte sind die Ansprachen des Kalifen, des spirituellen Anführers der Religionsgemeinschaft.

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/karlsruhe/Ahmadiyya-Jahrestreffen-in-Rheinstetten-Der-Islam-in-Deutschland,ahmadiyya-jahrestreffen-rheinstetten-102.html

„Ramadan Mubarak“

Fasten-Knigge 

https://www.br.de/puls/themen/leben/ramadan-knigge-100.html

So helft ihr euren Freunden im Ramadan

„Schonmal auf Süßes oder Alkohol verzichtet? Noch krasser ist es, tagsüber gar nichts zu essen und zu trinken, wie eure muslimischen Freunde während des Ramadan. So könnt ihr sie dabei unterstützen.(…)“

Von: Sophia Rossmann

Die richtigen Worte finden

„Wenn ihr eure muslimischen Freunde beeindrucken wollt, dann haut einfach mal ein „Ramadan Mubarak“ oder „Ramadan Kareem“ zur Begrüßung raus. Damit zeigt ihr nicht nur, dass ihr Bescheid wisst, sondern ihr zeigt auch Respekt.(…)“

weiter lesen unter :https://www.br.de/puls/themen/leben/ramadan-knigge-100.html

 

Der Deutsche Lehrerverband beklagt Probleme im Schulalltag während des Ramadans

Lehrerverband beklagt Probleme durch Ramadan – Muslimische Eltern erlauben keine Prüfungen oder Exkursionen

Deutschland ist bunt – auch in den Schulen. Die Lehrer müssen sich auf das Multikulti einstellen, den in der Zeit des Ramadan gelten für Muslime andere Regeln.

https://youtu.be/3Io3l1YLnE8

 

Der Fastenmonat Ramadan hat begonnen. Schwierig werde es in den Schulen, wenn die religiösen Belange einzelner Schüler alle betreffen. Dies sei etwa der Fall, wenn Eltern Druck auf die Schulleitungen ausübten, während des Fastens keine Prüfungen oder Exkursionen anzusetzen.

Schwierig werde es dann, wenn die religiösen Belange einzelner Schüler alle einschränkten. Dies sei etwa der Fall, wenn Eltern Druck auf die Schulleitungen ausübten, während des Fastens keine Prüfungen oder Exkursionen anzusetzen und sich deshalb die Prüfungen für alle Schüler in einem bestimmten Zeitraum massierten.

weiterlesen unter: Epochtimes vom 16.Mai 2018

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/ramadan-lehrerverband-beklagt-probleme-im-schulalltag-a2437178.html

 

 

 

Frankreich und Muslime

Französischer Erzbischof beklagt den „Großen Austausch“ der französischen Bevölkerung durch Moslems und den damit einhergehenden kulturellen Verlust

Der Erzbischof von Straßburg sagte, dass sich die Muslime Frankreichs sehr wohl darüber bewusst seien, dass es aufgrund ihrer höheren Geburtenrate schob bald zu einem „großen Austausch“ der französischen Bevölkerung kommen wird.

Der Katholik Luc Ravel sprach sich dazu auch gegen die Abtreibung aus und erklärte, dass er die Praktik nicht akzeptieren könne, „weil ich Frankreich liebe“.

Der Begriff „Großer Austausch“ wird oftmals vom kontroversen französischen Schriftsteller Renaud Camus verwendet, der davon ausgeht, dass die Kombination aus der großen muslimischen Bevölkerung, ihrer relativ höheren Geburtenrate und der fortdauernden Einwanderung schon bald dazu führen wird, dass sich die Kultur des Landes verändert. Der Erzbischof sagte laut Valeurs Actuelles dazu:

„Muslimischen Gläubigen sind sich sehr wohl darüber bewusst, dass ihre Geburtenrate so ist, dass sie es bezeichnen als… den Großen Austausch und sie sagen es einem in einer sehr ruhigen, sehr positiven Weise, dass ‚ Frankreich eines Tages ganz unseres sein wird‘.“

http://1nselpresse.blogspot.co.at/2017/07/franzosischer-erzbischof-beklagt-den.html

French Archbishop Luc Ravel said:

>Muslims tell you in a very calm way,  that ‚France will be theirs<

Quelle:

‚Muslim believers say ‚one day this will all be ours‘ and call it the Great Replacement‘: French Archbishop says higher Muslim birth rate is changing the country

Taufschein ermöglicht erfolgreichen Asylbetrug

Zurzeit gibt es einen hohen Zuwachs muslimischer Flüchtlinge, die vom Islam zum Christentum konvertieren und diese Zahl steigt stetig an. (…)

Missbrauchsversuche keine Seltenheit

Bruno Gasper, evangelischer Pastor in der Steiermark, gab ebenfalls zu, dass Missbrauchsversuche stattfinden. (…)

Pastor Günther Oborski, „Iranseelsorger“ der Evangelischen Landeskirche in Hannover, gibt unumwunden zu, dass viele Übertritte nur zum Schein vollzogen werden: „Natürlich gibt es Menschen, die lassen sich taufen und tauchen danach beim Gottesdienst in der Gemeinde nie wieder auf.“

https://www.unzensuriert.at/content/0023780-Taufschein-ermoeglicht-erfolgreichen-Asylbetrug-Anzahl-ex-muslimischer-Konvertiten

 

Plötzlich Christ

Die Zahl der Glaubensübertritte vom Islam zum Christentum ist in Deutschland stark gestiegen. Kräftig daran mitgewirkt haben sektenartige Gruppen, die gezielt Flüchtlinge ansprechen und zur Konversion ermuntern. Die Hoffnung der Flüchtlinge ist es, durch die Taufe die Abschiebung abzuwenden. (…)

http://www.deutschlandradiokultur.de/blitztaufen-von-fluechtlingen-ploetzlich-christ.2165.de.html?dram:article_id=378947

 

Vom Muslim zum Christen

Geflüchtete Muslime aus dem Iran und aus Afghanistan lassen sich immer häufiger taufen. Als Christen steigen ihre Chancen auf Asyl in Deutschland, weil sie sonst in ihren Heimatländern verfolgt würden.

http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/vom-muslim-zum-christen

Flüchtlinge werden Christen

In der Osterzeit werden 30 Flüchtlinge in katholischen Pfarren in der Steiermark getauft. 150 befinden sich insgesamt in der Vorbereitung.

15.April 2017

http://www.kleinezeitung.at/steiermark/5201375/Taufen-zu-Ostern_Fluechtlinge-werden-Christen?from=rss