„Klimaschutz ist eine absurde Idee“

Wer noch immer daran glaubt, dass der Mensch für den sog. Klimawandel verantwortlich ist und daher etwas dagegen tun kann und muss, sollte sich dieses Interview  anschauen.

Interessant ist auch wem all die Klimaschutzabkommen eigentlich nützen.

https://youtu.be/N-0Md4WSe-g

Published on Jun 9, 2017

„Klimaschutz ist eine absurde Idee“ – Warum der Klimawandel laut Michael Limburg nichts mit Menschen zu tun hat.

Schon seit Längerem hat man sich nicht mehr intensiv mit dem Thema Klima bzw. Klimawandel beschäftigt. Nachdem Trump das Pariser Abkommen abgelehnt hat, ist das Thema wieder in aller Munde und bietet daher auch die Chance, kritisch beleuchtet zu werden. Dipl. Ing. Michael Limburg ist Gründer und Vizepräsident des Europäischen Institutes für Klima und Energie und bezeichnet den Klimawandel als „Schwindel“. Wie sich in der Klimapolitik ein großes Umverteilungsprogramm von Reichen an Arme Nationen versteckt erklärt Limburg im Interview mit Jasmin Kosubek.

Verschwörungstheorie oder Verschwörungstatsache

Kennzeichen einer Verschwörungspraktik 26.01.2017

„Als Verschwörungstheorie bezeichnet man im weitesten Sinne jeden Versuch, ein Ereignis, einen Zustand oder eine Entwicklung durch eine Verschwörung zu erklären – also durch das zielgerichtete, geheime Wirken von Personen zu einem meist illegalen oder illegitimen Zweck.“

So steht es in Wikipedia, dem umfangreichsten Onlinelexikon der Welt. Das Schweizer Radio und Fernsehen SRF meint, es nun ganz genau zu wissen und befasst sich im Wissensmagazin „Einstein“ von heute Abend 21:00 Uhr mit der „Anatomie (sprich Funktionsweise) von Verschwörungstheorien“. Diese seien mitten in der Gesellschaft und Politik angekommen. „Einstein“ zeige, wie sie funktionieren, warum sie so attraktiv seien und welche Rolle das Internet bei der Verbreitung spiele. SRF zielt (laut der Vorankündigung) unmissverständlich darauf ab, dem mündigen Zuschauer den Eindruck zu erwecken, Verschwörungstheorien seien allesamt „Spinnereien“. Dabei wird dem mündigen Zuschauer grob fahrlässig vorenthalten, wie zwischen Verschwörungstheorien und Verschwörungstatsachen unterschieden werden kann. Kla.TV hilft nach und bietet mit der folgenden Dokumentation ein Studium der Anatomie von VerschwörungsPRAKTIKERN, denn dieses ist dem Studium der „Anatomie von VerschwörungsTHEORIEN“ vorzuziehen. Das Schweizer Fernsehen SRF kommt dabei besonders genau unter die Lupe.

Woran erkennt man, ob etwas eine bloße Verschwörungstheorie oder bereits eine Verschwörungstatsache, also eine Verschwörungspraktik ist?

Ganz einfach: Als Erstes höre man sich die Beweise einer sogenannten Verschwörungstheorie aufmerksam an.

Als Zweites prüfe man selbst nach, ob es sich in der Praxis tatsächlich so verhält. In den allermeisten Fällen ist das ganz einfach möglich. (…)<

www.kla.tv/9788

Was ist nur mit der Sonne los??

Da ich täglich in der Natur unterwegs bin kann ich vieles sehen und beobachten. Gestern und vorgestern hatten wir herrliches Wetter und ich fotografierte den Sonnenuntergang von meinem Balkon. Doch irgend etwas war „falsch“. Ich überlegte, was es sein könnte und so kam es mir vor, als ob die Sonne viel weiter im Nord-Westen unter geht, als sie es zu dieser Jahrezeit „tun sollte“.

Heute fand ich folgenden Artikel und You Tube-beitrag dazu:

Inuit Elders‘ letter to NASA to warn them „Earth has shifted“

Published on Apr 26, 2016

https://youtu.be/RaWB3F6aCYs

 

Inuit Elders tell NASA Earth Axis Shifted

http://www.naturalnews.com/048906_Inuit_Elders_NASA_earth_axis.html

NaturalNews: The Inuit Tribe are indigenous people who live in the Canadian Arctic, Greenland, Siberia and Alaska. Their elders have written to the National Space and Aeronautics Administration (NASA) to tell them that the earth’s axis has shifted.

The elders do not believe that carbon emissions from humans are causing the current climate changes.

The sky has changed, claim Inuit elders

The Inuit elders note climate change in the melting glaciers, deterioration of sealskin, and burns on seals, and disappearing sea ice. The attribute these changes in climate to changes in the sky.The tribal elders claim that the sun no longer rises where it used to rise. The days heat up more quickly and last longer. The stars and moon are also in different places in the sky and this affects the temperatures. This is a population that relies on the placement of the moon and stars for their survival as they live in total darkness during part of the year.

The elders say they can no longer predict the weather, as they have been able to in the past. They observe that warmer winds are changing the snow banks, making their ability to navigate overland more difficult. Polar bear populations are increasing, whttp://www.naturalnews.com/048906_Inuit_Elders_NASA_earth_axis.htmlhich causes the bears to wander into the Inuit neighborhoods.

 

https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/736x/99/20/ee/9920ee8a1d7d0da5568740b54d2e18ce.jpg

Foto:  https://www.pinterest.com/pin/28640085752323672