Next step to a cashless society

Visa Is Offering Restaurants $10,000 in Benefits to Go Cashless

July 13, 2017

According to the Wall Street Journal, Visa is planning to offer as many as 50 restaurants and food vendors $10,000 each to upgrade their payment systems to accept things like contactless payments, as well as to cover some additional marketing expenses, as long as they agree to only accept debit, credit and smartphone payments moving forward.

http://www.foodandwine.com/news/visa-offering-restaurants-10000-in-benefits-go-cashless

Visa Takes War on Cash to Restaurants

VISA bezahlt Bestechungsgeld für Bargeldabschaffung

https://www.upendo.tv/cashkurs/dirk-mueller-visa-bezahlt-bestechungsgeld-fuer-bargeldabschaffung

 

Bargeldabschaffung durch die Hintertüre

Der Kampf um das Bargeld ist verloren.

Mit ganz kleinen Schritten, aber stetig und unaufhaltsam steuern wir zu auf eine bargeldlose Gesellschaft.

Große Geldscheine abschaffen. . .

Obergrenzen fürs Bezahlen mit Bargeld einführen

oder ganz einfach die Geldautomaten abschaffen, dann kann man auch kein Bargeld mehr abheben.

Genial – – – sehr genial.

Bargeldabschaffung durch Abbau von Geldatomaten – Das Ende des Bargelds

https://youtu.be/B2iF3VhJe08

https://brd-schwindel.org/bargeldabschaffung-durch-abbau-von-geldautomaten-das-ende-des-bargelds/

https://youtu.be/kYATCOWw3vA

 

 

 

 

 

Die Geldautomaten in Indien sind leer

Im Kampf gegen das Bargeld lassen sich immer mehr Staaten neue Möglichkeiten einfallen, um die Menschen zur Nutzung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs zu zwingen, bzw. ihnen diese schmackhaft zu machen.

Dabei werden sie von den Geschäftsbanken unterstützt, zumal diese davon ja auch profitieren.

https://www.contra-magazin.com/2017/04/indien-die-geldautomaten-sind-leer/

 

Weil die Zentralbank mit der Versorgung neuer Banknoten nicht nachkommt, gibt es kaum noch Geld aus den Geldautomaten. Die Regierung will weniger Bargeld im Umlauf haben.

https://brd-schwindel.org/indien-die-geldautomaten-sind-leer/

 

Financial Times wrote 14.April 2017

India’s cash machines run dry again

https://www.ft.com/content/81cf4066-2018-11e7-a454-ab04428977f9

 

„Out Of Cash“ – More Than 90% Of India ATMs Run Dry

Five months have passed since the demonetisation drive, but the people of India continue to face a shortage of cash in banks and ATMs. The Times of India reports that more than 90% of the ATMs in the northern region do not have cash, and in the southern states as many as 65% of ATMs have run dry.

http://www.zerohedge.com/news/2017-04-16/out-cash-more-90-india-atms-run-dry

Die globalen Ziele der UN – „Agenda 2030“

„Die globalen Ziele“ der UN unter der Lupe

Am 25. September 2015 veröffentlichten die Vereinten Nationen 17 Ziele, die sie in den nächsten 15 Jahren unter dem Namen „Agenda 2030“ verwirklichen wollen. Hatte sich der Vorläufer, die „Agenda 21“, fast nur auf Umweltziele beschränkt, so werden nun nahezu alle Lebensbereiche ins Visier genommen.

Während in positivsten Farben dargelegt wird, dass es um Wohlstand, Frieden und Gerechtigkeit auf einem gesunden Planeten gehe,

ist „Agenda 2030“ bei genauer Prüfung nichts anderes als eine Neue Weltordnung zur Versklavung der Völker.

Und dies sind in groben Zügen die Werkzeuge hierzu:

  • Bankenzentralisierung,
  • Abschaffung des Bargelds für eine lückenlose Kontrolle aller Geschäftsbeziehungen;
  •  global gesteuerte Nahrungsmittelversorgung durch einige wenige, vor allem mit Gentechnik operierende Großkonzerne,
  • Verbot jeglichen Autarkieansatzes;
  • Abschaffung der nationalen Kontrolle über Infrastruktur und Ressourcen, insbesondere Grund und Boden und Wasser durch IWF-diktierte Privatisierungen (wie derzeit bereits in Griechenland);
  • weltweite Auflösung der nationalen Souveränität,
  • rigorose Durchsetzung eines globalen Informationsmonopols; flächendeckende Überwachung, Mind Control mittels Mobilfunktechnik;
  • sog. Freihandelszonen (TTIP und CETA), um Europa vollends unter das Diktat der US-Bankenoligarchie zu bringen;
  • Zwangssteuern unter jedem Vorwand, z.B. im Bereich Umwelt, Flüchtlinge etc.;
  • US- und Nato-Angriffs- und Zerstörungskriege unter dem Deckmantel von „Friedens- und Demokratiemissionen“, um Europa mit Flüchtlingen zu fluten, zu destabilisieren und dann zu versklaven.

Ein Zitat des deutschen Schriftstellers und Journalisten Ludwig Börne fast dies trefflich zusammen:

„Wenn Regierungen krank sind, müssen die Völker das Bett hüten.“

www.kla.tv/7623

 

Hier kommt eine Auflistung der Ziele:

The following list comes from Truthstream Media, and I think that it does a very good job of translating these new “global goals” into language that we can all understand…

  • Goal 1: End poverty in all its forms everywhere
  • Translation: Centralized banks, IMF, World Bank, Fed to control all finances, digital one world currency in a cashless society
  • Goal 2: End hunger, achieve food security and improved nutrition and promote sustainable agriculture
  • Translation: GMO
  • Goal 3: Ensure healthy lives and promote well-being for all at all ages
  • Translation: Mass vaccination, Codex Alimentarius
  • Goal 4: Ensure inclusive and equitable quality education and promote lifelong learning opportunities for all
  • Translation: UN propaganda, brainwashing through compulsory education from cradle to grave
  • Goal 5: Achieve gender equality and empower all women and girls
  • Translation: Population control through forced “Family Planning”
  • Goal 6: Ensure availability and sustainable management of water and sanitation for all
  • Translation: Privatize all water sources, don’t forget to add fluoride
  • Goal 7: Ensure access to affordable, reliable, sustainable and modern energy for all
  • Translation: Smart grid with smart meters on everything, peak pricing
  • Goal 8: Promote sustained, inclusive and sustainable economic growth, full and productive employment and decent work for all
  • Translation: TPP, free trade zones that favor megacorporate interests
  • Goal 9: Build resilient infrastructure, promote inclusive and sustainable industrialization and foster innovation
  • Translation: Toll roads, push public transit, remove free travel, environmental restrictions
  • Goal 10: Reduce inequality within and among countries
  • Translation: Even more regional government bureaucracy like a mutant octopus
  • Goal 11: Make cities and human settlements inclusive, safe, resilient and sustainable
  • Translation: Big brother big data surveillance state
  • Goal 12: Ensure sustainable consumption and production patterns
  • Translation: Forced austerity
  • Goal 13: Take urgent action to combat climate change and its impacts*
  • Translation: Cap and Trade, carbon taxes/credits, footprint taxes
  • Goal 14: Conserve and sustainably use the oceans, seas and marine resources for sustainable development
  • Translation: Environmental restrictions, control all oceans including mineral rights from ocean floors
  • Goal 15: Protect, restore and promote sustainable use of terrestrial ecosystems, sustainably manage forests, combat desertification, and halt and reverse land degradation and halt biodiversity loss
  • Translation: More environmental restrictions, more controlling resources and mineral rights
  • Goal 16: Promote peaceful and inclusive societies for sustainable development, provide access to justice for all and build effective, accountable and inclusive institutions at all levels
  • Translation: UN “peacekeeping” missions (ex 1, ex 2), the International Court of (blind) Justice, force people together via fake refugee crises and then mediate with more “UN peacekeeping” when tension breaks out to gain more control over a region, remove 2nd Amendment in USA
  • Goal 17: Strengthen the means of implementation and revitalize the global partnership for sustainable development
  • Translation: Remove national sovereignty worldwide, promote globalism under the “authority” and bloated, Orwellian bureaucracy of the UN

If you doubt any of this, you can find the official document for this new UN agenda right here.  The more you dig into the details, the more you realize just how insidious these “global goals” really are.

The elite want a one world government, a one world economic system and a one world religion.  But they are not going to achieve these things by conquest.  Rather, they want everyone to sign up for these new systems willingly.

http://www.zerohedge.com/news/2015-09-29/un-just-unleashed-global-goals-elites-blueprint-united-world

Hier findet man den Text der UN-Resolution

Resolution adopted by the General Assembly on 25 September 2015

Transforming our world: the 2030 Agenda for Sustainable Developmen

http://www.un.org/ga/search/view_doc.asp?symbol=A/RES/70/1&Lang=E

 

 

 

 

 

 

Bargeld stirbt aus

Es ist interessant wie  uns das Thema Bargeld immer und immer wieder aufgetischt wird.So  sind wir dann auch innerlich vorbereitet, wenn es dann, wider aller anderen Behauptungen, irgendwann ganz abgeschafft wird.

EU-Digitalkommissar Oettinger: „Bargeld stirbt aus“
9. April 2016, 12:06

Deutscher Politiker verweist auf Apple Watch und Smartphones – Gegen Abschaffung des 500-Euro-Scheins

Stuttgart – Das Ende von Münzen und Scheinen zur Bezahlung ist nach Ansicht von EU-Digitalkommissar Günther Oettinger unvermeidlich.

„Bargeld stirbt aus: Wir werden mit der Apple-Watch bezahlen, mit dem Smartphone bezahlen“,

sagte Oettinger auf einer Veranstaltung des Beratungsunternehmens Deloitte in Stuttgart.

Deutsche seien in Sachen Bezahlungsart zwar „etwas konservativer“ als Finnen oder Dänen, räumte der christdemokratische Politiker ein. Sie hätten in der Vergangenheit noch lange am Scheck festgehalten, als anderswo die EC-Karte längst Usus gewesen sei.

Das Ende der Barzahlungen und die Verlagerung der Transaktionen komplett ins Digitale würden aber kommen, sagte Oettinger.

Gegen Abschaffung des 500ers

Der CDU-Politiker sprach sich jedoch gegen die von der Europäischen Zentralbank (EZB) erwogene Abschaffung des 500-Euro-Scheins aus. Anstatt regulatorisch einzugreifen, sollte man dies dem Markt und der absehbar sinkenden Nachfrage überlassen.

„Mein Rat ist: Schafft den 500-Euro-Schein nicht ab, haltet am Bargeld fest – der Markt macht es“,

sagte Oettinger.

Bargeldloses Bezahlen werde im Zuge der Digitalisierung der Verbrauchergewohnheiten immer selbstverständlicher. Diesem Trend wird nach Auffassung des EU-Kommissars das Bargeld komplett zum Opfer fallen. Wann dies wohl geschieht, ließ er offen. (APA, 9.4.2016)

http://derstandard.at/2000034525595/EU-Digitalkommissar-Oettinger-Bargeld-stirbt-aus

Natürlich erschien diese Info in umzähligen Medien, damit sie so viele Menschen wie möglich  erreicht.

Zeitung : DIE WELT

Stuttgart – Das Ende von Münzen und Scheinen zur Bezahlung ist nach Ansicht von EU-Digitalkommissar Günther Oettinger unvermeidlich. «Bargeld stirbt aus: Wir werden mit der Apple-Watch bezahlen, mit dem Smartphone bezahlen», sagte Oettinger auf einer Veranstaltung des Beratungsunternehmens Deloitte in Stuttgart. Deutsche seien in Sachen Bezahlungsart zwar «etwas konservativer» als Finnen oder Dänen. Das Ende der Barzahlungen und die Verlagerung der Transaktionen komplett ins Digitale würden aber kommen, sagte Oettinger.

http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/schlaglichter_nt/article154160648/Bargeld-stirbt-aus.html

ZDF will uns den RFID Chip schmackhaft machen!

Die bargeldlose Zukunft ist ein implantierter Chip direkt unter der Haut. Über ein Lesegerät verbindet sich der den Chip mit dem System.

Leider scheinen die warnenden Stimmen der angeblichen Verschwörungstheoretiker einmal mehr Recht zu bekommen:

In einem äußerst propagandistischen Beitrag hat das ZDF kürzlich dafür geworben, dass die Zukunft des Zahlungsverkehrs bei implantierbaren RFID-Chips liege.

RFID ist die Abkürzung der englischen Bezeichnung „Radio-Frequency Identification”, was zu deutsch heiβt „Identifizierung mit Hilfe elektromagnetischer Wellen“.

Weiter in www.kla.tv/7843

Quellen/Links: https://www.youtube.com/watch?v=Fbu7YbbqZ9w&feature=youtu.be
https://www.youtube.com/watch?v=31DPtM3-pio
https://de.wikipedia.org/wiki/Atlantik-Br%C3%BCcke
 

 

ZDF will uns den RFID Chip schmackhaft machen!

heute-journal | Sendung vom 23.02.2016. heute-journal

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2677952/Ohne-Bargeld-Bezahlen-wie-die-Schweden#/beitrag/video/2677952/Ohne-Bargeld-Bezahlen-wie-die-Schweden

https://youtu.be/Fbu7YbbqZ9w