Migranten nach Europa bringen

EKD will mit Vatikan privaten Einsatz im Mittelmeer reaktivieren

https://www.epochtimes.de/politik/welt/migranten-nach-europa-bringen-ekd-will-mit-vatikan-privaten-einsatz-im-mittelmeer-reaktivieren-a2496795.html?text=1

Die Evangelische Kirche  EKD in Deutschland strebt eine Zusammenarbeit mit dem Vatikan an: es sollen mehr Migranten nach Europa befördert werden.

Interview zur Seenotrettung im Kölner Stadtanzeiger

https://www.ksta.de/politik/interview-zur-seenotrettung–europa-bricht-in-skandaloeser-weise-recht–30978390

Amtskirchen wollen Schlepperindustrie fördern – EKD und Vatikan wollen privaten Einsatz auf dem Mittelmeer reaktivieren

Die Evangelische Kirche Deutschland (EKD) und der Vatikan wollen gemeinsam den privaten Einsatz auf dem Mittelmeer reaktivieren. Das hat Manfred Rekowski, Präses der EKD, in einem Zeitungsinterview angekündigt.

Die Amtskirchen in Deutschland stehen seit längerer Zeit in der Kritik, sich nicht mehr um das Seelnheil der Gläubigen zu kümmern, sondern mehr und mehr Politik zu machen. Die jetzige Aussage des Präses der EKD, Manfred Rekowski, gegenüber dem Kölner Stadtanzeiger tragen nicht dazu bei, diese Vorwürfe zu entkräften.

https://www.freiewelt.net/nachricht/ekd-und-vatikan-wollen-privaten-einsatz-auf-dem-mittelmeer-reaktivieren-10075087/

 

Advertisements

Internationale Reaktionen zum Treffen zwischen Putin und Trump

Bereits vor dem Treffen  von  Präsident Putin mit Präsident Trump gab es in den Medien unzählige Wortmeldungen über Inhalt und Sinn eines solchen Treffens. Nach dem Gipfel kann man überall die unterschiedlichsten Meinungen finden.

Doch irgendwie scheint dieses Treffen nirgendwo sehr positives Echo gefunden zu haben.

„Putin reibt sich die Hände“: Internationale Reaktionen zum Treffen zwischen Putin und Trump

https://deutsch.rt.com/international/73058-putin-reibt-sich-hande-internationale-trump/

USA: Gipfeltreffen Trump – Putin wurde von Anfang an breit verurteilt

US-Politiker, Medien und Geheimdienste haben sich von Anfang an gegen ein Treffen des Präsidenten Russlands und der USA ausgesprochen.

Der Narrativ vom invasiven Moskau, dass sich über diverse Kanäle in den USA eingemischt und Donald Trump so zum Wahlsieg verholfen hat, ist in großen Teilen der US-Gesellschaft tief verwurzelt. Dementsprechend abfällig wurde das Treffen dann auch bewertet.

https://youtu.be/GGqcUCYSFH8

Trump verteidigt Gipfel mit Putin

US-Präsident Donald Trump hat sein Gipfeltreffen mit Kremlchef Wladimir Putin gegen die vernichtende Kritik auch in den USA verteidigt und Medien falsche Berichterstattung vorgeworfen.

„Während ich ein großartiges Treffen mit der Nato hatte, riesige Mengen an Geld einsammelnd, hatte ich ein sogar noch besseres Treffen mit Wladimir Putin aus Russland“, schrieb Trump am Dienstag auf Twitter. „Traurigerweise wird darüber nicht auf diese Weise berichtet – die Fake News drehen durch!“

 

Trump Twitter

 

https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1019225830298456066

https://deutsch.rt.com/newsticker/73090-trump-verteidigt-gipfel-mit-putin/

Cyberattacken auf Russland während der WM

Putin: „Fast 25 Millionen Cyberattacken während der WM“

25 Millionen Cyberattacken sind während der Fußball-WM auf das Gastgeberland Russland unternommen worden. Die Zahl nannte der russische Präsident Wladimir Putin bei einem Treffen mit Vertretern nationaler Sicherheitsdienste.

„Während der WM gab es fast 25 Millionen Cyberangriffe und andere kriminelle Handlungen gegen Informationsstrukturen in Russland, die irgendwie mit der WM verbunden waren. Sie wurden neutralisiert“,

sagte Putin.

https://www.epochtimes.de/sport/fussball/putin-fast-25-millionen-cyberattacken-waehrend-der-wm-a2494813.html

Gemeinsame Pressekonferenz Trumps und Putins nach Treffen in Helsinki

Wer nicht nur Nachlesen möchte, was die Medien darüber berichten sollte sich die ganze Sendung anschauen.

Es ist etwas schwierig zu folgen, da  es für beide Präsidenten denselben Übersetzer gibt. Man kann also nicht hören wer gerade spricht, was bei den Fragen der Journalisten schwierig ist. Man muss also das Video anschauen und nicht nur anhören:

Live: Gemeinsame Pressekonferenz Trumps und Putins nach Treffen in Helsinki (Simultanübersetzung)

Im Anschluss an das Treffen zwischen dem US-Präsidenten Donald Trump und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in Helsinki, welches das erste bilaterale Treffen seit Trumps Amtsantritt darstellt, halten beide Staatschefs eine gemeinsame Pressekonferenz ab. Wir übertragen das Treffen mit deutscher Simultanübersetzung.

https://youtu.be/F4zbKhSVlP4

https://deutsch.rt.com/live/73030-live-gemeinsame-pressekonferenz-trumps-und/

 

Was schreiben die Medien zu Helsinki? Ein Blick auf die ersten Reaktionen der nationalen und internationalen Presse

Eine kurze Übersicht auf Epoch Times:

https://www.epochtimes.de/politik/welt/was-schreiben-die-medien-zu-helsinki-ein-blick-auf-die-ersten-reaktionen-der-nationalen-und-internationalen-presse-a2495134.html

 

Die EU will bis zu 300 Millionen afrikanische Flüchtlinge holen

27 europäische und 28 afrikanische Staaten haben vor wenigen Wochen die Erklärung von Marrakesch zur Erhöhung der Einwanderung nach Europa unterzeichnet. Man rechnet mit 200 bis 300 Millionen Afrikanern die kommen werden.

Politische Erklärung von Marrakesch

TAGUNG am 2. Mai 2018 in Marrakesch
Text in voller Länge:
Die Schweizer Morgenpost schreibt:
Laut dieser neuen Politik soll die afrikanische Bevölkerung in Europa von derzeit 9 Millionen im Jahr 2018 auf 200 bis 300 Millionen im Jahr 2068 erhöht werden. Dies wird im Ergebnis dazu führen, dass die einheimischen Bevölkerungen zu unterdrückten und rechtlosen Minderheiten innerhalb ihrer eigenen Heimat werden

Lehrerfortbildung in Bayern: Thema Islam

Lehrer sollen den Islam besser verstehen

https://www.br.de/nachrichten/lehrer-sollen-den-islam-besser-verstehen-100.html

CSU-Regierung lässt Lehrer aus ganz Bayern zu Islam-Verstehern „fortbilden“

Zu Islam-Verstehern werden Lehrer aus ganz Bayern jetzt weitergebildet. Unterrichtet von einer muslimischen Lehramtsanwärterin müssen sie selbst die Schulbank drücken.

https://www.journalistenwatch.com/2018/07/15/csu-regierung-lehrer/

 

Israel verabschiedet umstrittenes Nationalitätsgesetz

Nach stundenlangen stürmischen Debatten hat Israels Parlament  am 18.Juli 2018e in umstrittenes Gesetz verabschiedet,

Das sogenannte „Nationalitätsgesetz“ sieht unter anderem vor, dass Gemeinden und Städte Menschen aufgrund ihrer Religion ausschließen können. (…)

Das Gesetz könnte in den nächsten Wochen verabschiedet werden.

Das Gesetz definiert Israel zudem als Nationalstaat des jüdischen Volkes.

Arabisch wäre offiziell nicht mehr Amtssprache, nur noch Hebräisch. (…)

Quellen:

dpa Deutsche Presse Argentur 19.Juli 2018

https://www.zeit.de/news/2018-07/19/israel-verabschiedet-umstrittenes-nationalitaetsgesetz-180719-99-212864

https://kurier.at/politik/ausland/israel-verabschiedete-umstrittenes-nationalitaetsgesetz/400068548

https://www.dw.com/de/israel-verabschiedet-umstrittenes-nationalit%C3%A4tsgesetz/a-44740059

https://www.zeit.de/news/2018-07/19/israel-verabschiedet-umstrittenes-nationalitaetsgesetz-180719-99-212864

Israels Nationalitätsgesetz spaltet das Land

https://youtu.be/R31eZveP4Cc

„Nationalitätengesetz“: Israel auf dem Weg zu ausschließlich jüdischen Gemeinden

https://deutsch.rt.com/international/72939-nationalitaetengesetz-in-israel-auf-dem-weg-zu-ausschliesslich-juedischen-gemeinden/

 

Nach Kritik am Nationalitätengesetz: Israel bestellt EU-Gesandten ein

Das geplante israelische Gesetz sieht vor, Gemeinden mit ausschließlich jüdischen Bewohnern zuzulassen.

Der Entwurf sieht ferner vor, Jerusalem als Hauptstadt Israels und Hebräisch als offizielle Sprache im Grundgesetz sowie den hebräischen Kalender als offiziellen Kalender festzuschreiben. Arabisch soll demnach einen Sonderstatus erhalten. Das Gesetz soll kommende Woche verabschiedet werden.

is/kle (afp, dpa, kna)

https://www.dw.com/de/nach-kritik-am-nationalit%C3%A4tengesetz-israel-bestellt-eu-gesandten-ein/a-44656230

 

 

 

Und was ist mit den Arabischen Israelis ??

Als arabische Israelis, Araber in Israel und Palästinenser, in Israel werden israelische Staatsbürger arabisch-palästinensischer Herkunft bezeichnet, die keine Juden sind und deren ethnische und kulturelle Identität oder Sprache Arabisch ist.

In Israel leben 1.271.000 arabische Israelis; sie machen knapp 20 % der israelischen Staatsbürger aus  ( Stand 2008)

Wikipedia.

https://de.wikipedia.org/wiki/Arabische_Israelis

 

 

Journée mondiale des réfugiés 2018: crise des réfugiés ou échange de population planifié ?

À l’occasion de la Journée mondiale des réfugiés du 20 juin 2018, l’organisation des Nations Unies « Global Trends » a publié les derniers chiffres sur le sujet.

D’après ces chiffres, fin 2017, 68,5 millions de personnes dans le monde étaient en fuite. Avec le terme « crise des réfugiés », les médias du système donnent l’impression que des crises inattendues conduisent des millions de personnes à chercher une protection en Europe. Mais le journaliste Tilman Knechtel explique dans le journal Express-Zeitung que ces crises sont provoquées de manière ciblée et il en révèle les auteurs cachés

 11.07.2018

www.kla.tv/12713

La Journée mondiale des réfugiés a eu lieu cette année le 20 juin 2018. Comme pour chaque Journée mondiale des réfugiés, les dernières statistiques sur les réfugiés ont été publiées par l’organisation des Nations Unies « Global Trends ».

Ces chiffres montrent une fois de plus à quel point le sujet est encore d’actualité. Fin 2017, 68,5 millions de personnes dans le monde étaient en fuite. C’est presque trois millions de plus que l’année précédente.

Mais quelles sont les causes de ces masses de réfugiés ? Les médias du système parlent constamment de millions de personnes en quête de protection qui fuient vers l’Europe à cause des crises dans leur pays.

Mais l’auteur et journaliste indépendant allemand Tilman Knechtel écrit dans le journal « Express-Zeitung » que ces crises ont été intentionnellement déclenchées par des décideurs de haut rang. Express-Zeitung est une revue suisse dont les éditeurs se sont engagés à offrir une alternative indépendante à la médiocrité uniforme des médias de masse.

Du fait de l’événement actuel qu’est la Journée mondiale des réfugiés 2018, Kla.TV diffuse maintenant des extraits de l’Express-Zeitung, dans lequel Knechtel révèle les raisons cachées de la crise des réfugiés. Si vous souhaitez approfondir le sujet, nous vous recommandons le numéro 14 complet de l’Express-Zeitung de février 2018. Dans l’Express-Zeitung Tilman Knechtel explique :

« Le phénomène de l’immigration de masse vers l’Europe, qui s’est intensifié à partir de 2015, a été qualifié de « crise des réfugiés » par la politique et les médias de masse. Cela a conduit à penser que des crises inattendues avaient poussé des millions de personnes à chercher une protection en Europe. Cet élément d’explication suscite des doutes, car premièrement, depuis des années, divers leviers géopolitiques ont été mis en œuvre pour forcer les gens de nombreuses régions du monde à quitter leur foyer. Deuxièmement, il est difficile de parler de « crise » lorsque le transfert de masse du Tiers-Monde vers l’Europe répond exactement aux attentes et aux objectifs que les décideurs les plus haut placés poursuivent ouvertement depuis des années. D’abord et avant tout, ce sont les organisations «

Un seul monde », comme l’UE et l’ONU, qui décident déjà en grande partie en passant outre les intérêts nationaux et dont les responsables ne cachent pas leurs plans de mélanger les peuples. Entre autres choses, on parle ici de vouloir détruire « l’homogénéité des peuples », effacer les « états monoculturels » ou provoquer une « migration de remplacement » (c’est-à-dire un échange de population par la migration).

Dans ses documents stratégiques, le Pentagone américain a envisagé d’importer des populations de culture étrangère dans un pays d’accueil ennemi afin de l’affaiblir et de le déstabiliser. Dès 2008, la professeure américaine Kelly Greenhill a expliqué comment la migration de masse peut être utilisée comme arme – peut-être par les Etats-Unis aujourd’hui contre leur concurrent économique, l’Europe. Le fait est qu’en détruisant la Libye et la Syrie, les Etats-Unis ont rendu possibles les flux de populations vers l’Europe.

Le milliardaire George Soros a créé avec ses énormes dons à des ONG, l’infrastructure qui a ouvert la voie aux passeurs vers l’Europe.

Ses ONG travaillent avec les passeurs et envoient illégalement des centaines de milliers de personnes en Europe. Les politiques européens ne les ont pas punis pour cela ; au contraire, ils ont été en partie félicités » Ces déclarations jettent un éclairage différent sur la crise des réfugiés, avec d’innombrables morts.

Cela montre une fois de plus les fils conducteurs mondiaux des stratèges globalistes. Comment ceux-ci utilisent tous les leviers pour faire appliquer leurs plans. C’est pourquoi, à l’occasion de la Journée mondiale des réfugiés, nous commémorons les 68,5 millions de réfugiés qui, sans le vouloir, sont devenus victimes de cet échange de population planifié.

de sak.

Sources / Liens :

Express Zeitung, Ausgabe 14, Februar 2018

WHO Europäischer Impfaktionsplan 2015-2020

Wer wissen möchte, was in Bezug auf Impfen geplant ist sollte sich mal den Europäischen Impfaktionsplan der WHO ansehen.

Original auf Englisch :

http://www.euro.who.int/__data/assets/pdf_file/0006/257577/64wd15g_EVAP_Rev1_140459.pdf?ua=1

oder Video:

European Vaccine Action Plan 2015-2020

All Member States of the WHO European Region are committed to protecting their populations from vaccine-preventable diseases. The European Vaccine Action Plan 2015-2020 translates this commitment into a set of goals and short-term targets to be achieved by every country over the coming 5 years.

https://youtu.be/pvI_XPHM1RY

Deutsche Fassung:

http://www.euro.who.int/__data/assets/pdf_file/0006/257577/64wd15g_EVAP_Rev1_140459.pdf?ua=1

WHO

http://www.euro.who.int/de/about-us/governance/regional-committee-for-europe/past-sessions/64th-session/documentation/resolutions/eurrc64r5-european-vaccine-action-plan-20152020

Jean-Claude Juncker auf dem NATO-Gipfel in Brüssel

Jean-Claude Junker ist der Präsident der Europäische Kommission,

https://de.wikipedia.org/wiki/Jean-Claude_Juncker

Auf einem Video ist zu sehen wie er taumelt und immer wieder gestützt werden muss. Entweder ist er krank oder einfach nur sturzbetrunken. Wobei man beim Anschauen des Videos eher das Zweitere glauben möchte. Es ist aber beides peinlich: entweder ein sehr kranker Ratspräsident oder ein total besoffener. Wenn das ein Repräsentant der EU ist, na dann gute Nacht.

Jean-Claude Juncker stumbles, loses his balance and has to be held up by the presidents of Finland and Ukraine ahead of gala dinner at NATO summit

http://www.dailymail.co.uk/news/article-5946491/Juncker-struggles-gala-leaders-step-help.html

http://www.dailymail.co.uk/video/news/video-1725956/Video-Jean-Claude-Juncker-stumbles-helped-leaders-NATO-gala.html

Jean-Claude Juncker stumbles and is helped by leaders at NATO gala –

https://youtu.be/oecvYFq_wi0

Juncker auf dem NATO-Gipfel – Zeigen das auch die deutschen Medien?

https://www.epochtimes.de/politik/europa/juergen-fritz-juncker-auf-dem-nato-gipfel-zeigen-das-auch-die-deutschen-medien-a2492195.html

Video – Brüssel: Juncker völlig betrunken bei Trump

EU-Boss mal wieder steinhagel voll: Jean-Claude Juncker völlig betrunken bei Trump zum Nato-Gipfel in Brüssel. Eine Schande für Europa!

https://bayernonline.news/?p=11427

AfD-Politiker und Twitter-User bezeichnen wankenden Juncker als „sturzbetrunken“ – EU spricht von Ischiasanfall

Epoch Times13. July 2018 Aktualisiert: 13. Juli 2018 21:28
Was war los mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker beim Nato-Gipfel? Die EU spricht von einem Ischiasanfall

Jean-Claude Juncker drunk and bitch slaps leaders

https://youtu.be/XPgiI46FCDU

Ganz Brüssel weiß: „In Junckers Wasserglas ist Gin“

Während EU-Präsident Jean-Claude Juncker angesichts seiner Liebe zum Alkohol „Respekt“ für sich einfordert und beharrlich abstreitet, ein Alkoholiker zu sein, gibt es aus seinem Umfeld glasklare Aussagen. Gin sei das Getränk seiner Wahl. Nicht nur in Brüssel wüsste jeder, das sich in seinem Wasserglas alles befindet – bloß kein Wasser. 

https://www.journalistenwatch.com/2018/07/20/ganz-bruessel-in/

 

Aquarius-Flüchtlinge

Vor kurzem gab es Berichte darüber, dass man in Spanien Studentenheime für diese Flüchtlinge geräumt hatte. Innerhalb von nur 24 Stunden mussten die Studenten ausziehen.

Nun kursieren wieder viele Infos im Netz. Es gibt etliche Fotos mit weggeworfener Kleidung und ungeöffneten Hygiene Päckchen, die die Aquarius-Flüchtlinge vom Roten Kreuz erhalten hatten. Statt in gebrauchter Kleidung sieht man sie in Bars und Restaurants, wo sie teilweise mit 100-€-Scheinen bezahlten.

Tja, weil das aber nicht ins Bild von traumatisierten Menschen passt wird nun vom Roten Kreuz behauptet, dass es sich bei der Kleidung um Einmal-Kleidung handelt, die als Sondermüll entsorgt werden muss, weil die Flüchtlinge irgendwelche Seuchen übertragen könnten. Doch nun spazieren diese Personen, als potentielle Krankheitsgefahr einfach so durch die Gegend. Interessant – sehr interessant  . . .

„Aquarius-Flüchtlinge“ entsorgen Sachspenden, zahlen Drinks mit 100-Euro-Scheinen und feiern

https://www.unzensuriert.at/content/0027117-Aquarius-Fluechtlinge-entsorgen-Sachspenden-zahlen-Drinks-mit-100-Euro-Scheinen-und

https://youtu.be/FB0LLz3lZ8Y

https://philosophia-perennis.com/2018/06/26/immigranten-der-aquarius-in-spanien-gespendete-kleidung-weggeworfen-und-in-restaurant-mit-100-euro-scheinen-bezahlt/

Seuchengefahr durch „Aquarius-Flüchtlinge“: Ungebrauchte Kleidung als „Sondermüll“ entsorgt

https://www.unzensuriert.at/content/0027154-Seuchengefahr-durch-Aquarius-Fluechtlinge-Ungebrauchte-Kleidung-als-Sondermuell

Angela Merkel hat nicht nur Deutschland gespalten, sondern auch die EU

Auch die linksliberale NY Times spekuliert über Merkels Rücktritt

Selbst die linksliberale New York Times halte Angela Merkel inzwischen in drastischen Worten ihre Verfehlungen vor, sie habe nicht nur Deutschland gespalten, sondern auch die Europäische Union, (…)

Aus einer Ecke, aus der man es nicht vermutet hätte, kommen nun noch deutlichere Töne: Die linksliberale New York Times hält Angela Merkel in drastischen Worten ihre Verfehlungen vor. “Warum Merkel gehen muss”, lautet der Titel des eindringlichen Rücktrittsappells, in dem Autor Bret Stephens zu dem Schluss kommt, es stehe zu viel auf dem Spiel, als dass “ein verworrener Kopf wie Merkel bleiben könnte”.

weiter lesen unter

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/linksliberale-ny-times-spekuliert-ueber-merkels-ruecktritt-a2488893.html?text=1

US-Bürger glauben den Medien nicht mehr

Mainstream in der Krise: US-Bürger glauben den Medien nicht mehr

> Seit zwei Jahren wird den US-Amerikanern ständig erzählt, Russland habe sich in die Präsidentschaftswahlen 2016 eingemischt. Doch immer weniger Menschen interessiert das. Die Mainstreammedien wollen ihr Dauerfeuer gegen Präsident Trump dennoch nicht aufgeben. (…)  <

https://deutsch.rt.com/nordamerika/72693-mainstream-in-krise-us-burger/

https://youtu.be/o9Ouojqu4ms

 

Das Polareis schmilzt nicht, sondern es wächst

NASA widerlegt Weltklimabericht und bestätigt:

Die Antarktis-Polkappe wächst um 135 Milliarden Tonnen pro Jahr !!!

Eine NASA-Studie aus dem Jahr 2015 bestätigt, dass die Polkappe der Antarktis massiv zunimmt! Die NASA gab sogar zu, dass die Forschungsergebnisse dem fünften Sachstandsbericht des IPCC (Weltklimabericht 2013) widersprechen. Der Weltklimabericht scheint mit seiner Warnung vor einem Meerespielanstieg und vor dem Abschmelzen der Polkappen falsch zu liegen.

http://uncut-news.ch/2018/07/01/nasa-widerlegt-weltklimabericht-und-bestaetigt-antarktis-polkappe-waechst-um-135-milliarden-tonnen-pro-jahr/

Das Märchen vom Aussterben der Eisbären

Der Eisbär wurde weltweit zum Symbolträger einer angeblichen Klimaerwärmung. Eisbären wurden sogar als gefährdet eingestuft und siehe da – die Eisbärpopulation an der Arktis erreichte in den letzten Jahren Rekordzahlen. (…)

https://www.legitim.ch/single-post/2018/06/30/NASA-widerlegt-Weltklimabericht-und-best%C3%A4tigt-Antarktis-Polkappe-w%C3%A4chst-um-135-Milliarden-Tonnen-pro-Jahr-

 

New Military Force Established in Europe

The European Intervention Initiative: a New Military Force Established in Europe

On June 25, the defense chiefs from nine EU countries signed off on the creation of a new force called the European Intervention Initiative (EII),

The new organization will have a common budget and a doctrine establishing its guidelines for acting and joint planning for contingencies in which NATO may not get involved. The group includes the UK, Germany, Denmark, the Netherlands, Belgium, Estonia, Spain, and Portugal. Italy may join soon.

https://www.strategic-culture.org/news/2018/06/27/the-european-intervention-initiative-a-new-military-force-established-in-europe.html

Frankreich führt ein neues gesamteuropäisches Militär an, das die NATO und die EU untergraben wird.

Am 25. Juni unterzeichneten die Verteidigungschefs aus neun EU-Ländern die Schaffung einer neuen Truppe, der Europäischen Interventionsinitiative (EII), die vom französischen Präsidenten Emmanuel Macron angeführt wird. (… )

Die Initiative ist nicht an die Gemeinsame Europäische Verteidigung der EU gebunden. (… )

http://uncut-news.ch/author/admin/

 

Für „Krisensituationen“: Europäische Staaten gründen neues Militärprojekt

Um in Krisen schneller militärisch eingreifen zu können, haben sich Deutschland und acht weitere EU-Staaten zur „Europäischen Interventionsinitiative“ als ein weiteres Militärprojekt zusammengeschlossen.(… )

Die neue Eingreiftruppe entsteht im Rahmen der sogenannten Europäischen Interventionsinitiative (EII). Die neue Militärorganisation wird über einen gemeinsamen Haushalt und eine Doktrin verfügen, die ihre Leitlinien für das Handeln und die gemeinsame Planung für mögliche Einsätze festlegt(…)

https://deutsch.rt.com/europa/72261-fur-krisensituationen-europaische-staaten-grunden/

 

 

 

WAHNSINN! Alle 12 Minuten eine Bombe ►US-Kriege haben ein absurdes Ausmaß angenommen

George W. Bush                                                             70.000 Bomben auf 5 Länder.

Barack Obama                                                              100’000 Bomben auf 7 Länder.

Donald Trump                                                                44.000 Bomben…..

und noch kein Ende…

https://youtu.be/XKG2JEKe1WA

>Wann haben Sie jemals in den großen Medien etwas über diese Zahlen gelesen? Trump dominiert ja – wenn gerade kein Fußball läuft und niemand sich über „die Flüchtlinge“ aufregt – nahezu jeden Tag die Titelseiten unserer Postillen. Da geht es um Tweets, Pornostars, angebliche Russland-Kontakte, seine skurrile Frisur und ähnlich wichtige Dinge.

Die Kriege, Bomben und Opfer der USA sind wohlweislich meist kein Thema.

Man müsste sich dann ja unangenehme Fragen stellen.

Wenn die USA so mörderisch sind, warum lässt Deutschland sie dann in Stuttgart, Ramstein, Wiesbaden, Grafenwöhr oder Spangdahlem gewähren?

Ist das keine Beihilfe zum Mord?<

Quellen:

http://uncut-news.ch/

Alle 12 Minuten eine Bombe – die unerklärten Kriege der USA haben ein absurdes Ausmaß angenommen

https://www.nachdenkseiten.de/

 

 

Was wird damit bezweckt Cannabis zu legalisieren ?

Ist Kanada, das soeben als erster G7-Staat den Cannabiskonsum legalisiert hat, wirklich um eine fortschrittliche Errungenschaft reicher? Kla.tv lässt Stimmen zu Wort kommen, welche eine Legalisierung als unverantwortbar bezeichnen und dies fachkundig begründen.

www.kla.tv/12641

Kanada legalisiert Cannabis – Fortschritt oder wohl kalkulierter Rückschritt?

27.06.2018

Kanada legalisiert als erster G7-Staat Cannabis. Cannabis war seit 1923 in Kanada verboten, wurde seit 2001 zu medizinischen Zwecken zugelassen und wird nun generell legalisiert. Doch was die Systemmedien quasi als fortschrittliche Errungenschaft verkündigen, bedarf einer genauen Untersuchung. Denn nicht ohne Grund wurde Cannabis seinerzeit verboten. In unserer Sendung „Cannabislegalisierung – Mittel zur Errichtung einer Neuen Weltordnung?“,

die wir gleich im Anschluss auszugsweise nochmals zeigen, setzt sich kla.tv kritisch mit Cannabis auseinander. Sie lässt Stimmen zu Wort kommen, die sowohl aus medizinischen und psychologischen als auch aus soziologischen Gründen eindrücklich vor dem Cannabis-Konsum warnen, und deckt auf,

dass Regierungen bei der Cannabis-Legalisierung offensichtlich alles andere als menschen- freundlich und uneigennützig handeln.

Cannabislegalisierung – Mittel zur Errichtung einer Neuen Weltordnung? (vom 22.07.2015) Denn bekannte medizinische Studien und Experten warnen vor einem regelmäßigen Konsum von Cannabis, wie folgende Beispiele zeigen: Professor Rainer M. Holm-Hadulla ist Psychiater und Psychoanalytiker an der Universität Heidelberg. In seiner Beratungs- und Therapiepraxis hat er viel Kontakt zu jugendlichen Patienten wegen diffuser Verstimmungen, Konzentrationsstörungen, Lustlosigkeit und Beziehungsproblemen. Er schreibt dazu, ich zitiere:

„Die Betroffenen und ihr Umfeld kommen erstaunlicherweise nicht auf die Idee, dass dies auch an ihrem Cannabiskonsum liegen könnte. Sie reagieren manchmal sogar ärgerlich, wenn man diese Möglichkeit nur in Betracht zieht. Gelingt es ihnen aber, ihren Cannabiskonsum zu reduzieren, verbessert sich ihre Stimmung, die Konzentrationsfähigkeit nimmt zu und ihre Beziehungen werden lebendiger.“ Im „New England Journal of Medicine“, einem renommierten medizinischen Wissenschaftsmagazin, wurden im Jahr 2014 wissenschaftliche Daten zu Cannabis zusammengefasst und bewertet.

Folgende gesundheitliche Schäden durch Cannabis seien bewiesen: – Schädigung der Hirnentwicklung, die mit Störungen von Motivation, Konzentration und Gedächtnis einhergehen. – Funktionsstörungen des Gehirns, die sich auch durch einen Abfall des Intelligenzquotienten messen lassen. 

Weiter sei bewiesen, dass Gesundheitsschäden bei frühzeitigem, längerem und hochdosierten Cannabisgebrauch oft dauerhaft seien. –

Bei häufigem Konsum von Cannabis würde sich auch das Risiko einer Psychose, das meint eine schwere psychische Erkrankung, verdoppeln. 

Weitere Studien zeigen, dass bei häufigem Cannabiskonsum vermehrt Ängste und Depressionen auftreten. – Und gemäss Untersuchungen im Straßenverkehr, sei kurz nach Cannabiskonsum das Unfallrisiko doppelt so hoch. Sehr geehrte Damen und Herren, trotz dieser bekannten, massiven Gesundheitsschäden durch Cannabiskonsum wird die Legalisierung weiter vorangetrieben. In der Schweiz setzt sich Ruth Dreifuss, ehemalige Bundesrätin, mit allen Mitteln für die in verschiedenen Städten geplanten sogenannten „Cannabis Social Clubs“ ein. Seit Juni 2014 präsidiert sie die Genfer Kommission. Diese ist für die Ausarbeitung der Machbarkeitsstudie für einen solchen Cannabis-Klub in Genf zuständig. Frau Dreifuss sitzt auch im Verwaltungsrat der „Open Society Foundations“ mit Sitz in New York und ist für die Umsetzung eines weltweiten Drogenlegalisierungsprogramms zuständig.

Hinter dieser Stiftung steht George Soros, ein US-amerikanischer Milliardär. Soros setzt sich bereits seit Jahrzehnten weltweit für die Legalisierung von Drogen ein.

Die Frage stellt sich nun, warum sich ausgerechnet ein US-amerikanischer Milliardär für die Legalisierung von Drogen einsetzen sollte?

Gemäss Professor Holm sei die Wirkung von Cannabis auf die Jugend und Gesellschaft folgendermaßen, ich zitiere: „Cannabis dient eben nicht dem emanzipatorischen Unabhängigkeitsbestreben, sondern dem resignativen Einfügen in bestehende Missstände.“ Das meint:

Der jugendliche Drogenkonsument bleibt in seiner persönlichen Entwicklung passiv, unkreativ und abhängig. Er resigniert in den bestehenden Missständen und ist gegenüber seinem Umfeld und der Gesellschaft gleichgültig und teilnahmslos.

Mit anderen Worten würde das nichts anderes bedeuten, als dass Menschen, die regelmäßig Cannabis oder andere Drogen konsumieren, einfacher zu lenken und zu manipulieren sind.

Dies würde George Soros zugutekommen, denn Soros globales Ziel, das er selbst in seinem Buch – „Soros über Soros“ – beschreibt, sei die Transformation der Gesellschaft.

Durch Aufhebung der Souveränität der Nationalstaaten soll es zu einer zentral gesteuerten Weltordnung kommen.

Kann es sein, dass sich Soros deshalb weltweit für die Legalisierung von Drogen einsetzt, weil so die Gesellschaft leichter zu transformieren ist?

Eine gleichgültige, teilnahmslose Jugend und Gesellschaft kann und wird sich einer globalen Neuen Weltordnung kaum widersetzen.

Sehr geehrte Damen und Herren, eine Legalisierung von Cannabis, auch eine kontrollierte, kann niemals zu einer Lösung des Drogenproblems der Gesellschaft führen. Vielmehr führt Cannabiskonsum letztlich zur Destabilisierung und Zerstörung der Gesellschaft.

Durch die Legalisierung von Drogen werden die Völker von innen her geschwächt und destabilisiert. Der Bürger wird antriebslos und fügt sich kritiklos der Errichtung einer globalen Neuen Weltordnung.

von ch./dd.

Quellen/Links:

EU-Gipfel zum Thema Flüchtlinge am 29.Juni 2018

EU-Gipfel beschließt „freiwillig eingerichtete kontrollierte Zentren“ für Flüchtlinge und Migranten

Die Staats- und Regierungschefs einigten sich laut den Gipfel-Schlussfolgerungen nun auf Aufnahmelager für Flüchtlinge und Migranten innerhalb der EU.

Epoch Times29. June 2018

https://www.epochtimes.de/politik/europa/eu-gipfel-beschliesst-freiwillig-eingerichtete-kontrollierte-zentren-fuer-fluechtlinge-und-migranten-a2480380.html?text=1

 

EU-Gipfel verschärft nach hartem Ringen Kurs in der Flüchtlingspolitik

https://www.afp.com/de/nachrichten/59/eu-gipfel-verschaerft-nach-hartem-ringen-kurs-der-fluechtlingspolitik-doc-16t9vd12

The people have a right to get balanced information.

The people have a right to get balanced information. Because of this existential need and the people’s basic right to substantiated, well researched information, more and more people feel pressured into investing their leisure time for spreading uncensored news, as a remedy against the embezzlement of information and seriously biased reporting or against the out-right lies in media reporting.

www.kla.tv/12608

 19.06.2018

The people have a right to get balanced information.

Here is a practical illustration:

Since 1999, when the US-initiated NATO attack started on Yugoslavia – concealed as humanitarian aid – the death rate has risen continually, year for year by 2.5 %. Daily a child is diagnosed with cancer. The cause is uranium ammunition shot in this war – carried out against international law. Radioactive micro-particles, also called “deadly dust”, spread in the entire country, entering peoples bodies by the air they breath, via drinking water, or through food.

Yet the population is not informed, neither by politicians nor by the media about the massive scale of the contamination! This would be a basic requirement however for personal decisions; like choice of residence, family planning or investments. This disinformation and cover-up strategy only benefits the NATO led by the USA which in this way will not be held accountable for their long-lasting war crimes.

According to an independent study, this and similar incidents are certainly the reason that 77% of Americans accuse the mainstream media of spreading fake-news (in other words false, made-up reports).

They are convinced by now that special interest groups purposely feed some false information into the news cycle. In this context more than half of those responding in this study testified that they feel that not the elected officials, but merely appointed government powers have too much influence on US internal affairs as well as US foreign policy.

Already 200 years ago the German journalist, literature and theater critic Carl Ludwig Börne (1786–1837) expressed this, deplorable state of disinformation by politics and media very accurately: „

The light which is spread by so-called official reports is often nothing more than an illusion leading us into swamps.“

Because of this existential need and the people’s basic right to substantiated, well researched information, more and more people feel pressured into investing their leisure time for spreading uncensored news, as a remedy against the embezzlement of information and seriously biased reporting or against the out-right lies in media reporting.

Alone for Kla.tv 100,000 of hours of work has already been invested by thousands of volunteers. With more than 12,000 broadcasts, this online broadcasting network has evolved into a broad reference work with unbelievable possibilities! In the following broadcast: „Kla.tv an overview – a different archive“, we’ll show you how Kla.tv works, which new functions are already planned, why our archives are a specific measure against news and history forgery and how even you can join in and help us.

from hm.

Das Volk hat ein Recht auf ausgewogene Informationen

Für seinen Lebensweg muss jeder Mensch beständig Entscheidungen treffen. Dazu braucht er fundierte Informationen, denn aus Fehlinformationen folgen Fehlentscheidungen. Da unsere Leitmedien keine verlässlichen Informationen mehr liefern, machen sich immer mehr Menschen auf, Abhilfe zu schaffen. Z.B. durch Kla.tv .

www.kla.tv/12564

 09.06.2018

Das Volk hat ein Recht auf ausgewogene Informationen.

Dazu ein praktisches Beispiel: Seit dem im Jahr 1999 US-initiierten, als humanitäre Hilfe getarnten NATO-Angriffskrieg gegen Jugoslawien steigt dort heute Jahr für Jahr die Todesrate um 2,5 %. Täglich erkrankt ein Kind an Krebs. Auslöser ist die in diesem völkerrechtswidrigen Krieg verschossene Uranmunition. Feinste radioaktive Partikel, auch Todesstaub genannt, verteilen sich im gesamten Land und geraten über die Atemluft, das Trinkwasser und die Nahrung in die Menschen. Von politischer Seite und auch vonseiten der Medien wird aber die Bevölkerung über das Ausmaß der Verseuchung gar nicht informiert, obwohl dies für persönliche Entscheidungsprozesse wie zum Beispiel die Wohnortswahl, die Familienplanung oder Investitionen Grundvoraussetzung wäre.

Diese Desinformations- und Vertuschungsstrategie nützt letztlich einzig der US-geführten NATO, die so für ihre nachhaltigen Kriegsverbrechen nicht zur Rechenschaft gezogen wird.

Diese und ähnliche Vorkommnisse sind mit Sicherheit mit ein Grund dafür, dass laut einer aktuellen unabhängigen Studie 77 % der US-Amerikaner den Mainstreammedien die Verbreitung von Fake-News (d.h. unwahre, ausgedachte Meldungen) vorwerfen.

Sie sind inzwischen davon überzeugt, dass spezielle Interessengruppen absichtlich falsche Informationen in den Nachrichtenzyklus einspeisen. In diesem Zusammenhang bezeugte über die Hälfte der Befragten, sie hätten das Gefühl, dass nicht gewählte, sondern lediglich ernannte Regierungskräfte zu viel Einfluss sowohl auf die US-Innen- als auch US-Außenpolitik hätten.

Der deutsche Journalist, Literatur- und Theaterkritiker Carl Ludwig Börne (1786–1837) drückte diesen Missstand der Desinformation durch Politik und Medien bereits vor 200 Jahren sehr trefflich so aus:

„Das Licht, das sogenannte offizielle Mitteilungen verbreitet, ist oft nichts als ein Irrwisch, der uns in Sümpfe führt.“

Wegen dieses existenziellen Bedarfs und des Grundrechts der Menschen auf fundiert recherchierte und somit auch ausgewogene Informationen sehen sich immer mehr Menschen dazu gedrängt, ihre Freizeit für die Verbreitung unzensierter Nachrichten einzusetzen.

Auf diesem Weg wollen sie eine Abhilfe gegen die Informationsunterschlagung und gravierende Einseitigkeit, ja mitunter regelrechten Lügen in der Berichterstattung der Medien schaffen.

Alleine in Kla.tv wurden bereits 100.000e von Stunden Arbeit von 1.000en von Mitarbeitern investiert. Mit über 12.000 Sendungen hat sich der Online-Sender mittlerweile zu einem umfassenden Nachschlagewerk mit unglaublichen Möglichkeiten entwickelt! Wie Kla.tv funktioniert, welche neuen Funktionen bereits in Planung sind, weshalb unsere Archive eine konkrete Maßnahme gegen Nachrichten- und Geschichtsfälschung sind und wie auch Sie unterstützen können, erfahren Sie durch unsere Sendung „Kla.tv im Überblick – das andere Archiv“, die wir nun im Anschluss noch einmal zeigen.

von hm.

Mediale Hetze gegen Trump mit alten Fotos endet im Desaster für die Hetzer

Aktuell versuchen die Mainstreammedien mit einem Bild auf übelste Weise Stimmung gegen den US-Präsidenten Donald Trump und seine Einwanderungspolitik zu machen. Gezeigt werden verstörende Bilder mit Kindern in Käfigen. Doch die sind aus dem Jahr 2014! Damals war Obama Präsident!

Die Fotos haben also absolut nichts mit Trump zu tun.

https://www.freiewelt.net/nachricht/mediale-hetze-gegen-trump-endet-im-desaster-fuer-die-hetzer-10074819/

Fake News: NOT First Glimpse Of Immigrant Children At Trump Holding Facility

Is a set of photos currently going viral showing children sleeping in cages at an immigration facility at Brownsville and Nogales the consequence of policies of the Trump administration?

No, that’s not true: despite what many people are claiming on social media the photos date back to June 2014 when Barack Obama was still president.

The photos themselves are real but they have nothing to do with Donald Trump.

The photos appeared in an article published on June 18, 2014 that was titled „First glimpse of immigrant children at holding facility“ (archived here).

https://hoax-alert.leadstories.com/3469425-fake-news-first-glimpse-of-immigrant-children-at-holding-facility.html

 

 

 

Wahl in der Türkei

TV-Panne in der Türkei

22.06.2018 11:43

„Sieg“ Erdogans drei Tage vor Wahl veröffentlicht

Zu einer peinlichen Panne ist es bei einem regierungsnahen TV-Sender in der Türkei gekommen.

Drei Tage vor den Präsidenten- und Parlamentswahlen wurde

in einer Diskussionssendung auf TVNet das „amtliche Endergebnis“ des Urnengangs eingeblendet.

Dort war ein Wahlsieg des amtierenden Präsidenten Recep Tayyip Erdogan mit 53 Prozent der Stimmen zu lesen. (…)

weiter lesen :https://www.krone.at/1727527

 

Türkei

https://twitter.com/NordhausenFrank

Mal sehen wie das Ergebnis am Sonntag dann wirklich aussehen wird.