Schulen verbieten Kindern „beste Freunde“

Ein Trend aus Großbritannien schwappt in andere Länder über: Immer mehr Schulen weltweit verbieten Mädchen und Jungen, andere Kinder zu ihren engsten Freunden zu erklären. 

Es soll nicht mehr erlaubt sein, dass die Kinder zu ihren Geburtstagen ausschließlich ihre besten Freunde einladen.

Nein: sie müssen alle Kinder der Klasse einladen, damit sich niemand ausgeschlossen oder diskriminiert fühlt.

„Das ist mein bester Freund!“, dieser Satz aus Kindermund könnte bald der Vergangenheit angehören. Ein neuer „Anti-Diskriminierungs-Trend“ aus Großbritannien findet auch in den USA immer mehr Anhänger

https://www.journalistenwatch.com/2018/02/16/unsere-armen-kinder-jetzt-werden-beste-freunde-abgeschafft/

Es gibt eine Bewegung in einigen amerikanischen und europäischen Schulen, den Ausdruck ‚bester Freund‘ zu verbieten“, zitiert „CBS“ Barbara Greenberg. Die US-amerikanische Kinderpsychologin nennt den Trend ein „sehr faszinierendes soziales Experiment“.

https://www.brigitte.de/aktuell/gesellschaft/schulen-verbieten-kindern–beste-freunde–11060596.html

 

CBS New York:

No More BFFs? Some Schools Consider Banning ‘Best Friends’

“There has been a movement in some American schools and European schools to ban the phrase ‘best friend,’” Greenberg said. “The idea of banning the phrase ‘best friends’ is a very intriguing social experiment.“

http://newyork.cbslocal.com/2018/02/13/best-friend-ban/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.