Bilderbergerkonferenz in Dresden

Bilderberg-Konferenz 2016 in Dresden – Macher der Weltpolitik?

KalgemauerTV vom 09.06.2016

www.kla.tv/8447

Sendungstext im Original:

Vom 9. bis 12. Juni 2016 wird im Hotel Taschenbergpalais in Dresden die 64. Bilderberg-Konferenz abgehalten. In der heutigen Sendung bringt Klagemauer.tv einen kurzen Überblick über die Entstehung und Bedeutung der Bilderberg-Konferenzen:

Die Bilderberg-Konferenz ist ein jährliches privates Treffen hochrangiger Vertreter aus Politik, Geheimdienstwesen, Hochfinanz, Weltwirtschaft, Adel, Militär und Medien.

Sie gilt als eine der bedeutendsten privaten Frontorganisationen zur Beeinflussung und Steuerung internationaler Politik und Wirtschaft.

Der Name Bilderberger geht auf das erste Treffen 1954 im niederländischen Oosterbeek im gleichnamigen Hotel „De Bilderberg“ zurück. Die Idee dazu kam vom einflussreichen Exilpolen Retinger, der eine Harmonisierung der Politik zwischen USA und Europa verfolgte. Er war es auch, der Prinz Bernhard der Niederlande als Gastgeber und Galionsfigur auswählte und der entschied, wer aus Amerika und wer aus Europa eingeladen wurde.

Das erste Treffen wurde von der CIA finanziert, Folgetreffen von der „Ford Foundation“. Die Teilnehmer wechseln jährlich, abgesehen von 35 Mitgliedern des Führungskomitees, welche die Bilderbergpolitik umsetzen und längerfristig eingebunden sind. Die Teilnehmer verpflichten sich zu strikter Geheimhaltung der behandelten Sachverhalte.

Von den Medien wird diesem Treffen wenig bis gar keine Bedeutung geschenkt. Bei den Bilderbergern wird offensichtlich entschieden, wer welches Amt bekommt und wann.

Verfolgt man die Karrieren von Regierungschefs, EU-Kommissaren und NATO-Generalsekretären parallel zu den Teilnehmerlisten der Bilderberg-Konferenzen, so lässt sich ein zeitlicher Zusammenhang herstellen. Ein Beispiel: Der US-amerikanische Bilderberg-Experte Alex Jones erhielt 2008 aus dem „Inneren“ der Konferenz die Information, dass man Obama als Präsident ausgewählt hatte und Hillary Clinton ihren Wahlkampf beenden würde. Clinton tat dies auch, 2 Tage nachdem es von Jones verkündet wurde. Der deutsche Autor Andreas von Rétyi schreibt den Bilderbergern die Verantwortung für eine ganze Reihe entscheidender Ereignisse der Nachkriegsgeschichte zu, wie etwa: die Ölkrise 1973, die deutsche Wiedervereinigung 1990 oder den Irakkrieg 2003. Auch die Einführung des Euro geht nach Angaben des belgischen Unternehmers und Ehrenvorsitzenden der Bilderberg-Konferenz, Étienne Davignon, auf eine Bilderberg-Konferenz zurück. Man könnte also von einer Art Schattenregierung sprechen. Über ihr stehen Drahtzieher im Hintergrund. Es sind internationale Bankiers wie David Rockefeller, Berater der US Regierung wie Henry Kissinger oder Milliardäre wie George Soros und Bill Gates samt ihren Nichtregierungsorganisationen. Weitere Informationen dazu finden sie in unserer Dokumentation unter dem eingeblendeten Link. Zusammengefasst heißt das:

Die Bilderberger sind ein Gruppe von Mächtigen, die unter sich ausmachen, was in der Welt geschehen soll.

Ihr Einfluss ist weitreichend, undemokratisch und undurchsichtig. Gegen das Bilderbergertreffen vom 9. bis 12. Juni 2016 in Dresden haben linke und rechte Gruppen Demonstrationen angekündigt. Bleiben Sie in den nächsten Tagen dran. Kla.tv hält sie auf dem Laufenden. Auf Wiedersehen.

von sl./frh.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s