?? Wer kontrolliert das Internet??

Am frühen Nachmittag habe ich mir einen Youtube -Beitrag angehört. Danach war ich mit meinem Hund spazieren.

Ich ließ den Laptop an und als ich wieder kam, stand da:

Info zu Löschung des aktuellen Clips

Der  Verfasser hatte ihn erst vor zwei Stunden veröffentlich. Er versuchte ihn noch mal hochzuladen, was aber nicht gelang.

Ach ja, wahrscheinlich alles nur ein rein technisches Problem…..

 

Ja, es war ein brisanter Inhalt,

aber wer sollte denn das Internet kontrollieren???

 

Bargeld ?

Was ist Bargeld? Diese Frage wird mir meine Enkelin stellen, spätestens wenn sie in die Schule kommt.

Bargeldobergrenze – Abschaffung des 500.-Euro-Scheines – Bargeldabschaffung bis hin zum Bargeldverbot.

Der Weg ist ganz klar vorgezeichnet und es ist auch ganz offensichtlich wohin das führen wird und führen soll.

Und da gibt es doch tatsächlich noch immer Menschen, die meinen, all das dient ausschließlich dazu Kriminalität zu verhindern.

Gestern habe ich gehört, dass man in den USA bereits davon spricht, den 100-$ Schein abzuschaffen. Der Weg bis zur bargeldlosen Bezahlung ist dann nicht mehr weit. Natürlich, es ist doch so einfach und unkompliziert mit einer Karte, oder mit dem Handy oder der Armbanduhr zu bezahlen und man hat ja auch nichts zu verbergen.

Doch bis jetzt ist das Bargeld das einzige gesetzliche Zahlungsmittel und es abzuschaffen ohne die Gesetze zu ändern ist bedenklich. Auch wird die Kleinkriminalität sicher nicht verhindert. Wenn dann eine Handtasche gestohlen wird oder bei Einbrüchen, braucht man halt noch den PIN, aber den wird der Besitzer sicher freiwillig sagen, wenn man ihm z.B. ein Messer vor die Nase hält. Lästig wird es beim Bezahlten, wenn wieder einmal der Automat nicht so will, wie er soll.

Aber wenn alles funktioniert ist es also ganz leicht nachvollziehbar, wer was wann und wo gekauft hat. Selbst wenn es nichts zu verbergen gibt ist das doch die totale Kontrolle. Und bevor das alles so geht wird nun ganz langsam und ohne große Proteste die Freiheit der Menschen in kleinen Schritten eingeschränk hin zum gläserenen Menschen.

Hier kommt ein Artikel dazu :  http://www.bargeld-lacht.org/

Bargeld lacht! – Wer es abschaffen will, lügt!

„Niemand hat die Absicht, das Bargeld abzuschaffen. Es geht nur um die 500 Euro-
Scheine. Es geht nur um die Bekämpfung von organisierter Kriminalität, Schwarzarbeit und Steuerhinterziehung. Wer nichts zu verbergen hat, muss die völlige Offenlegung seiner Geldgeschäfte nicht fürchten. Hier gibt es nichts nachzudenken.“

Mit solchen Argumenten treibt eine Allianz aus Bundesregierung, EZB und IWF derzeit eines der wichtigsten und folgenschwersten Projekte zur totalen Kontrolle der Bürger und der schrittweisen Entwertung ihres Geldes und ihrer Vermögen voran. Ziel ist, alle Zahlungen auf bargeldlose Transaktionen umzustellen – die Abschaffung des 500-Euro-Scheins ist nur der Anfang.

In der Frankfurter Allgemeinen wird diesem Thema am 9.02.2016 unter dem Gesichtspunkt der Verfassungsmäßigkeit nach gegangen.

Link: Frankfurter Allgemeine Zeitung

Sind Bargeldbegrenzungen verfassungswidrig?

Der frühere Verfassungsgerichtspräsident Papier hält eine Beschränkung von Bargeldzahlungen für verfassungswidrig. Bayerns Finanzminister Söder warnt vor der Bevormundung der Bürger.

Im Spiegel online vom 7.02.2016 gibt es auch einen Artikel dazu:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/bargeld-obergrenze-in-italien-und-frankreich-normal-a-1075841.html

„Scheinlösung“ gegen die Schattenwirtschaft“

Außer in Italien und Frankreich gibt es Obergrenzen für Barzahlungen auch in Portugal, Griechenland, Spanien und Belgien. Eingeführt wurden sie meist mit der Begründung, damit würde die Geldwäsche der Drogen-, Frauen- oder Waffenhändler erschwert, die ausufernde kriminelle Schattenwirtschaft bekämpft.

Nichts davon ist eingetreten. In fast allen EU-Ländern mit einer Bargeldobergrenze ist die Schattenwirtschaft heute wie vordem deutlich ausgeprägter als etwa in Deutschland, wo es bislang keine Restriktionen für die Zahlung mit kleinen oder großen Scheinen gibt. Dort machen die illegalen Wirtschaftsumsätze etwa zwölf Prozent der gesamten Wirtschaftsaktivitäten aus. In den bargeldbegrenzten Ländern Belgien, Portugal und Spanien liegen sie, nach einer neueren Studie des darauf spezialisierten Ökonomen Friedrich Schneider, deutlich darüber. Und in Italien und Griechenland ist der Schattenanteil beinahe doppelt so groß wie in Deutschland.

Die Bargeld-Obergrenze sei „eine absolute Scheinlösung“, sagen denn auch Kritiker wie der grüne Finanzexperte Gerhard Schick. Sie würden auch „nicht im Geringsten“ helfen, „Terroristen die Mittel für ihren Lebensunterhalt oder für Waffengeschäfte abzugraben“. Denn das ist die jüngste Begründung für den politischen Kampf gegen das Bargeld.

In zehn Jahren gibt es keine Geldscheine mehr

Tatsächlich sind wohl weder die Mafia noch Terroristen noch internationale Waffen- oder Drogenhändler darauf angewiesen, mit Bündeln von Geldscheinen herumzulaufen. Zum einen haben sie eigene Geldtransfersysteme. Zum andern kann jeder für geringes Entgelt anonyme Briefkastenfirmen gründen – weltweit, ob in der Karibik, auf britischen Kanalinseln oder im Nahen Osten – und über jene per Scheck, Kreditkarte oder Überweisung zahlen. Ganz gesetzeskonform. Auch Notare und Anwälte bieten anonyme Konten an, über die Schwarzgeld abgewickelt werden kann.

Nun ja, in spätestens zehn Jahren, prophezeite Deutsche Bank-Chef John Cryan neulich beim Treffen der Wirtschafts- und Politik-Prominenz in Davos, sei das Problem ohnehin erledigt. Dann werde es keine Geldscheine mehr geben. Bargeld sei “ fürchterlich teuer und ineffizient“ und nur noch Geldwäschern und anderen Kriminellen von Nutzen.

 Zusammengefasst:

Während in Deutschland noch über Bargeld-Obergrenzen diskutiert wird, sind sie in mehreren europäischen Ländern schon länger üblich. Das eigentliche Ziel, die Schattenwirtschaft damit einzugrenzen, wird damit nach Meinung von Fachleuten allerdings verfehlt.

 

 Jaja , man hat ja nichts zu verbergen . . . . …..

Big Brother is watching you!

Guerilla Gardening

Man lernt nie aus.  Der Begriff  Guerilla Gardening  ist mir vor ein paar Tagen zum ersten Mal begegnet und ich fand die Zusammensetzung aus „Krieg“ und „Gärtnern“ sehr merkwürdig.

Was ist damit gemeint?

Man versteht darunter die heimliche Aussaat von Pflanzen im öffentlichen Raum, vorrangig in Großstädten.

Ursprünglich ging es darum mehr Grün in die grauen Städte zu bringen. Inzwischen hat sich das Guerilla Gardening weiterentwickelt. Zu Beginn wurden ausschließlich Blumen gesät, inzwischen wird damit aber auch die Nutzung von brachliegenden Flächen für eine Ernte verbunden. So wachsen nicht mehr nur Blumen sondern auch Tomaten, Radieschen, Karotten usw. mitten in der Stadt oder auf Straßeninseln.

Ausgebracht wird das Saatgut häufig durch sog. „Samenbomben„. Sie werden aus einem Gemisch aus Ton, Kompost und Wasser hergestellt. Im Innern befinden sich die Samen. Nach dem Trocknen werden die Samenkugeln auf, die zu bepflanzende Fläche, geworfen. Durch das Ton-Kompostgemisch werden die Körner nicht von den Vögeln gefressen. Bei Regen weichen dieses Kugeln auf und das Saatgut beginnt zu sprießen.

Aus dem Guerilla Gardening wurde langsam das Urbane Gardening, welches sich großer Beliebtheit erfreut. Brachliegende Flächen in den Städten werden zu Gemeinschaftsgärten. Aber auch auf Dächern und Balkonen wachsen Nutzpflanzen  jeder Art.

 

 

UBUNTU ist Liebe, Fülle und Freiheit

Was ist UBUNTU?

Ubuntu – Fülle für alle durch Kooperation

UBUNTU ist eine traditionelle afrikanische Philosophie, in der die Menschen miteinander in Harmonie leben. Michael Tellinger nannte seine Philosophie ursprünglich Kontributionismus, bis er entdeckte, dass das Wort UBUNTU alles ausdrückt, was er sagen möchte. Die folgende Geschichte bringt es auf den Punkt:

 

Ein Forscher zeigte hungrigen Kindern eines afrikanischen Stammes ein Spiel. Er stellte einen Korb mit süßen Früchten zu einem 20 Meter entfernten Baum und sagte dann: „Wer zuerst dort ist, gewinnt den ganzen Korb.“ Doch als er das Startsignal gab, nahmen sich die Kinder an den Händen, liefen gemeinsam zum Baum, setzten sich nieder und ließen es sich gut schmecken. Als der Forscher fragte, warum sie das getan haben, antworteten sie: „Ubuntu – wie kann einer von uns froh sein, wenn all die anderen traurig sind?“  Ubuntu bedeutet für sie „Ich bin, weil wir sind.“

 

 

UBUNTU ist …

gerechter Wohlstand für alle.

ein Miteinander und Füreinander auf der Grundlage von Wertschätzung und Urvertrauen, in der alle Menschen frei und gleich wertvoll sind.

eine Gemeinschaft, in der jeder ermutigt ist, seinen Traum zu leben und seine Talente und Fähigkeiten zum Wohle aller und des großen Ganzen einzubringen.

ein Meer von sinnvollen Tätigkeiten, wo jeder mit Freude und Begeisterung seiner Berufung folgt und so immer mehr Fülle für alle entsteht.

eine Welt des liebevollen miteinander Erschaffens, Teilens und Schenkens, in der jeder alles hat, was er zu seinem Glück braucht.

Überfluss an gesunden Lebensmitteln aus der Region, freier Energie und Lebensraum für alle im Einklang mit der Natur und all ihren Lebewesen.

eine Kultur des natürlichen Lernens, des spirituellen Wachstums und des gelebten WIR-Bewusstseins, als stabile Grundlage für ein erfülltes Leben.

eine Bewegung wissenschaftlicher und technischer Forschung, die neue Entdeckungen und Erfindungen zum größtmöglichen Wohle allen Seins umsetzt.

natürliches Leben, in dem ganzheitliche Gesundheit allgegenwärtig ist.

eine liebevolle Familie und Gemeinschaft, in der sich Menschen willkommen und geborgen fühlen.

Einheit und Freiheit im Einklang mit den Naturgesetzen.

Weisheit und Gerechtigkeit, die jeder Mensch in seinem Herzen trägt.

http://ubuntu-at.jimdo.com/vision/

 

Wenn Du kritisiert wirst, dann musst Du irgendetwas richtig machen

Zitate als Denksanstösse

 

Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. [Albert Einstein]

 

Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er. [Martin Luther]

 

Wenn du merkst, dass du zur Mehrheit gehörst, wird es Zeit, deine Einstellung zu revidieren.

 

Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt – wahhscheinlich ist das der Grund, warum sich so wenige Menschen noch damit beschäftigen. (Heiner Geissler)

 

Wenige Menschen denken, und doch wollen alle entscheiden. [Friedrich der Große, 1712-1786]

Wenn Du kritisiert wirst, dann musst Du irgendetwas richtig machen.Denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat. (Bruce Lee)

Es ist leichter, Menschen zu betrügen, als sie davon zu überzeugen, betrogen worden zu sein.
Mark Twain

Du musst zuerst den Weg gehen damit der Weg entstehen kann, den du gehen willst. (buddh.)

Wenn du entdeckst, dass du ein totes Pferd reitest, steig’ ab. (Dakota-Indianer)

Der beste Beweis für Weisheit ist beständig gute Laune. (Michel de Montaigne)

Die Probleme, die es in dieser Welt gibt, sind nicht mit derselben Denkweise zu lösen, mit welcher sie erzeugt worden sind  (Albert Einstein)

Erdkugel oder Scheibe ??

Das Thema: ist die Erde nun eine Kugel oder eine Scheibe scheint sehr viele Menschen zu bewegen. Und ich dachte, diese Diskussion wäre bereits vor 500 Jahren ausgetragen worden. Ich wüsste wirklich gerne wie und wodurch dieses Thema wieder aktuell geworden ist.

Vor 500 wurde allgemein geglaubt, was die Kirche und die Priester sagten und heute wird geglaubt, was die Wissenschaftler sagen. Und immer ist unerwünscht, wenn jemand eine andere Meinung hat, als die Mehrheit. Früher war das gefährlich, heute wird man lächerlich gemacht.

Interessant finde ich, wie die „flat earther“ (wie sie sich nennen) ihre Argumente vorbringen und versuchen ihre Meinung zu beweisen. Daneben tauchen immer mehr Kommentare und eigene Darstellung der „ Anhänger“ der Erdkugel auf. Oft mit wüsten Beschimpfungen wie man so dumm sein kann etc. Man bekommt den Eindruck, als ob sie sich persönlich angegriffen fühlen würden. Es wird nicht mehr unterschieden zwischen der eigenen Meinung und der Person. Doch ICH BIN ich und ich habe eine Meinung.

Warum fühlt sich jemand angegriffen, nur weil ein aderer Mensch seine eigene Meinung hat und auch vertritt ?

Wenn ich etwas weiß kann mir jemand erzählen was er will, das stört mich nicht, denn ich weiß es. Und wenn ich etwas glaube und jemand glaubt etwas anderes ist das doch auch ok.

Und wer weiß denn wirklich welche Form die Erde hat ?

Das können doch nur die Menschen wissen, die draußen im Weltall waren oder gar auf dem Mond gestanden sind. Alle anderen müssen es glauben.

Also was soll diese ganze Aufregung?

Scheibe oder Kugel – unsere Erde ist einfach wunderschön.

Und ich hoffe, darin sind sich alle einig.

Nochmal > Flat Earth

Kann mir jemand verraten was mit den Menschen und der Welt los ist?

Warum ist das uralte Thema

> Erde als Kugel oder Erde als Scheibe<

auf einmal derart aktuell??

Ich habe keine Ahnung, aber immer wieder  tauchte es auch in den vergangenen Tagen auf.

So habe ich gelesen, dass Leonardo diCaprio beim Papst war. Und ihm ein Buch mit der Abbildung der flachen Erde erklärt und überreicht hat.

Nachrichtenargentur Reuters

Thu Jan 28, 2016 10:56am EST

Leonardo DiCaprio meets pope to talk about environment

VATICAN CITY | By Philip Pullella

. . . DiCaprio, speaking Italian, thanked the pope for receiving him and then, switching to English, gave him a book of paintings by 16th century Dutch painter Hieronymus Bosch.

Pointing to one painting, DiCaprio told the pope it had hung over his bed as a boy and said „through my child’s eyes it represented our planet.“

„It represents to me the promise of the future and enlightenment and it is representational of your view here as well,“

Dieses Bild zeigte er dem Papst:

 

https://i2.wp.com/www2.artflakes.com/artwork/products/291221/poster/f620249fbadac0ae409d6cdca0f43f2a.jpg

 

http://www.reuters.com/article/us-pope-decaprio-idUSKCN0V61GL

Und auch auf Youtube

https://youtu.be/KLnNa5KwkJo

Leonardo DiCaprio, Pope Francis, and the Flat Earth Picture

Published on Jan 30, 2016

The actor enjoyed a private 15-minute meeting with Pope Francis at the Vatican Thursday.

Speaking in English, Leonardo offered the pontiff a book of works by the 15th-century Dutch painter Hieronymus Bosch and showed him the reproduction of the artist’s „Garden of Earthly Delights“ that hung over his crib as an infant.

 

Und nicht genug damit, auch Präsident Obama sagte in einem Interview::

We know the earth is flat

Obama admitts the earth is flat

 

 

Der Mandela-Effekt

Kann man sich an etwas erinnern, das überhaupt nie stattgefunden hat?

Man möchte spontan mit > nein < antworten. Und doch gibt es so eine falsche Erinnerung, und sie tritt sogar kollektiv d.h. bei mehreren Menschen auf.

In der Süddeutschen Zeitung fand ich einen Artikel dazu, veröffentlich am:

  1. Dezember 2015, 18:49 Uhr

Dem Geheimnis auf der Spur: Der Mandela-Effekt

Das war doch alles ganz anders: Die menschliche Erinnerung ist so behütet wie trügerisch. Manchmal kann sie zu aberwitzigen Erklärungsversuchen verleiten. Steckt ein System hinter den falschen Erinnerungen?

Unwiderlegbare Tatsachen zu akzeptieren, und sei man noch so gegenteiliger Ansicht, ist eine Tugend, die manchen Menschen schwerfällt. Die menschliche Erinnerung ist so behütet wie trügerisch, manchmal kann selbst ein verifizierender Zugriff auf die Archive des gesicherten Wissens, also Lexika und Enzyklopädien, den überzeugten Meinungsfundamentalisten nicht umstimmen. Sätze wie „Die USA haben 52 Bundesstaaten, das weiß ich noch aus der Schule!“, oder „Ich habe die ,Star Wars‘-Filme ein Dutzend Mal gesehen, Darth Vader hat ,Luke, ich bin dein Vater‘ gesagt“, werden oft selbstsicher in den Raum geworfen. Tatsächlich beträgt die Anzahl der Bundesstaaten 50 und Darth Vader spricht seinen Sohn nicht namentlich an.

Manche klammern sich so fest und steif an Erinnerungen, die aus der eigenen Kindheit und Jugend stammen, wie Ertrinkende an die rettende Planke – wer will schon als vergesslicher Ignorant von Allgemeinwissen und Populärkultur dastehen? Dabei ist es wohl jedem schon einmal passiert, ein Ereignis, einen Satz, ein Bild ganz anders im Gedächtnis zu haben als sonst üblich. Man kann auf solche Fehlleistungen mit einem Achselzucken reagieren, ironisch auf einen Fehler in der Matrix verweisen und sein Leben ganz normal weiterführen, ein paar falsche Zitate aus berühmten Filmen sind da kein großer Störfaktor. Oder man lässt sich auf die Annahme ein, ja, ist sogar überzeugt davon, dass ein System hinter den scheinbar falschen Erinnerungen steckt.

In ihrer Erinnerung war Nelson Mandela in den Achtzigern einsam im Gefängnis gestorben

So erging es der Geisterjägerin und Autorin Fiona Broome, die vor einigen Jahren auf einer Fantasy-Tagung feststellte, dass andere Teilnehmer nahezu die gleichen Erinnerungen wie sie selbst an den südafrikanischen Apartheidsgegner und späteren Präsidenten Nelson Mandela hatten. In ihrer gemeinsamen Wahrnehmung wurde Mandela niemals zum Staatsoberhaupt gewählt, sondern starb in den Achtziger Jahren einsam in seiner Gefängniszelle. Broome selbst konnte sich sogar an Einzelheiten der Begräbniszeremonie erinnern.

Sie beschrieb diese Anomalie auf ihrem Blog und taufte sie Mandela-Effekt: vermeintlich echte Erinnerungen, die allerdings völlig von der historisch dokumentierten Realität abweichen. Bei ihren weiteren Nachforschungen stellte sie fest, dass Mandela nicht der einzige Scheintote im Geiste war. Auch andere prominente Figuren, sowohl fiktiver als auch historischer Natur, waren in so manch einer Erinnerung lange schon tot. Beispielsweise der Baptistenpastor Billy Graham, dessen Beerdigung laut Broome angeblich ein TV-Ereignis war – der aber bis zum heutigen Tag noch am Leben ist. Oder die Figur des Commander Chakotay in der TV-Serie „Star Trek“, der in einer Episode angeblich sein frühes Ende findet. Überprüft man die entsprechende Folge heute auf DVD, ist davon keine Spur zu sehen.

2012 fügte ein Physikstudent, der unter dem Namen Reece bloggt, dem Rätsel eine neue Facette hinzu: Er war der festen Überzeugung, dass sich die Schreibweise der in den USA populären Kinderbuchreihe „The Berenstain Bears“ von Stan und Jan Berenstain seit seiner Kindheit geändert hätte; früher wäre sie mit „Berenstein“ betitelt gewesen. Ein gewaltiger „Stein“ des Anstoßes für ihn und all diejenigen, welche die moralgespickten Kurzabenteuer der putzigen Grizzly-Familie verschlungen hatten, seit Dr. Seuss das erste Buch 1962 herausgab.

Also stellte Reece die Theorie eines vierdimensionalen Universums auf, dessen vierte Achse, die Zeit, eine rein imaginäre ist. Das kollektive Hirngespinst, für das die paranormalen Experten noch keine rechte Lösung wussten, wurde zu einer rudimentären Auslegung der Quantenmechanik, welche die Existenz von Parallelwelten schon seit mehr als einem halben Jahrhundert physikalisch zu erforschen sucht. Vereinfacht gesagt eröffnet in einem solchen Multiversum jedes Ereignis eine neue Zeitlinie und damit einen eigenen Kosmos für sich. Manchmal stößt diese abweichende Realität auf die Wirklichkeit und manifestiert sich in den abweichenden Erinnerungen. Diese wären somit ein Beweis, dass es mehrere Varianten unserer Existenz gibt. Die Vorstellung von Paralleluniversen ist inzwischen eine der Haupterklärungen für die Anhänger des Mandela-Effekts.

Skeptiker halten dem entgegen, dass vor allem die Sehnsucht nach einem größeren Ganzen, nach einem metaphysischen Erlebnis, den Mandela-Effekt befeuert. Auch die Erkenntnisse aus der Neurowissenschaften taugen nicht zu seiner Bestätigung, im Gegenteil: Erinnerung ist immer durchdrungen von Unsicherheit und Obskurität, ein Konstrukt geprägt von gesellschaftlichem Umfeld und persönlichen Befindlichkeiten. Sie ist, wenn man so will, ein Auftragswerk, das unser Gehirn nach unseren Wünschen, Sehnsüchten und Traumata gestaltet.

Vielleicht aber ist der Mandela-Effekt nur die konsequente Reaktion auf kindliche Erinnerungsarbeit: Mit einem solchen Modell kann man dem Gedächtnis, das einen schließlich schon so oft im Stich gelassen hat, ein Schnippchen schlagen. Das Problematische daran ist auch weniger die Abstrusität der Annahme – denn wer könnte etwas Gesichertes zu Paralleluniversen sagen, nicht einmal die Quantenphysik vermag dies bisher -, sondern der verzweifelte Versuch, bestimmte Phänomene auf Biegen und Brechen erklären zu wollen. Zur Not eben irrational.

Manchmal könnte auch ein dritter Weg aus der Misere gegen die falschen Erinnerungen helfen. Wie schreibt der Ethnologe Marc Augé so treffend: „Man muss die nahe Vergangenheit vergessen, um die ferne Vergangenheit wiederzufinden.“

Von Tobias Sedlmaier

link: Artikel der Süddeutschen Zeitung

Wer will kann sich dazu auch ein Video ansehen. https://youtu.be/XXLxJV-rCOg

Oder einen weiteren Beitrag dazu lesen:

Der Mandela-Effekt: Wie zuverlässig und korrekt sind unsere Erinnerungen?

http://gedankennahrung.de/der-mandela-effekt/

Und zu guter Letzt: wenn jemand eine Idee – eine Erklärung dazu hat,kann er- sie – mir gerne einen Kommentar dazu hinterlassen. Danke !

Wie das Leben so spielt

Wer am Valentinstag nichts beseres zu tun hat als vor dem Bildschirm zu sitzen soll nicht enttäuscht werden.

Hier kommt etwas, das es  mit jedem Spielfilm aufnehmen kann.

Ja, sicher, es kommt wahrscheinlich gar nicht so selten vor, dass an Board eines Flugzeuges ein Knd geboren wird. Aber diese Geschichte wurde so häufig dokumentiert, dass ich sie euch nicht vorenthalten möchte:

Viel Spaß !

Die Erde eine Scheibe

China Airlines Baby beweist die flache Erde

https://youtu.be/-fZOvmBOBFo

Text unter dem Video:

Published on Nov 8, 2015

Die Kurskorrektur des China Airlines Fluges von Bali nach Los Angeles beweist die flache Erde.
Die Landung in Anchorage, Alaska zeigt ganz klar auf, nach welchen Grundlagen die Routen berechnet werden.

Bali liegt auf 8,4 Grad südlicher Breite unter dem Äquator. Das Ziel, Los Angeles liegt auf 34 Grad nördlicher Breite. Nach dem Start in Bali ging es nach Taiwan, auf 23 Grad nördlicher Breite. Doch der ungeplante Zwischenstopp in Anchorage Alaska bei über 61 Grad nördlicher Breite macht auf dem Globus keinen Sinn..flache Erde Baby

Karte von Google maps:

https://goo.gl/maps/UPnyPeCvuzC2

Karte für Piloten:

http://www.davidrumsey.com/rumsey/Size4/D5005/7078000.jpg

 

Noch ein Video dazu:

https://youtu.be/OQnNh7HZ7rI

Published on Oct 15, 2015

A woman gives birth on the flight from Bali to Los Angeles and proves the Earth is flat by an emergency landing in Alaska. After going into labor, the pilot informed the airline company and requested permission to land at Ted Stevens Anchorage Airport in Alaska, which is impossible on a spinning ball but makes perfect sense on a flat Earth.

Hier kann man den Artikel finden und sich Fotos bzw Videos zur Geburt ansehen.

 

Caught on camera: Amazing moment:

a woman gives birth to a premature baby girl

at 30,000ft on a Taiwan to Los Angeles flight

with crew and passengers helping out

 

  • A doctor on the flight delivered the baby after her mother went into labour
  • The Taiwanese woman gave birth to a baby girl six hours into the flight 
  • Both baby and mother are reported to be in good condition

A China Airlines flight landed in Alaska with an extra passenger after an expectant mother gave birth to a baby girl more than eight weeks early.

The Taiwan to Los Angeles flight was forced to make an emergency landing on Thursday after a Taiwanese passenger’s waters broke six hours into the 19 hour journey.

A doctor who happened to be on board the flight – which took off from Taiwan Taoyuan International Airport at 11.50pm on Wednesday – delivered the premature baby at 30,000ft after the crew asked passengers for medical help.

Crew working on board the China Airline airplane helped to deliver the baby girl on Thursday morning

A doctor who was on the flight assisted the mother and delivered the child thirty minutes before landing

After going into labour, the pilot informed the airline company and requested permission to land at Ted Stevens Anchorage Airport in Alaska out of consideration for the safety of the woman and her baby.

However 30 minutes before landing, the woman gave birth to the child – and received a round of applause from fellow passengers following the first cry.

In a video shot by a woman on the flight, air stewards can be seen holding the baby, wiping her with tissues and wrapping her, and her mother, in large blankets.

Speaking to a woman, the passenger recording says: ‚This is a once in a lifetime thing. These tourists will never experience this again.‘

Her nationality will depend upon the birth certificate issued by the Anchorage hospital in Alaska

The baby was taken to a hospital in Alaska after the plane landed. Mother and baby are reportedly doing well

After landing in Alaska, the woman, who was flying alone, and baby were taken to a local hospital, where both of them were reported to be in good condition.

The plane refuelled following the landing and arrived in Los Angeles three hours late.
Read more:

http://www.dailymail.co.uk/travel/travel_news/article-3270382/Caught-camera-amazing-moment-woman-gives-birth-premature-baby-girl-30-000ft-Taiwan-Los-Angeles-flight-crew-passengers-helping-out.html#ixzz408orpVNr

Artikel in der China Post am 12.10.2015

http://www.chinapost.com.tw/taiwan/national/national-news/2015/10/12/448127/Taiwanese-woman.htm

 

Ach ja noch eine Frage:

Haben wir nicht in der Schule gelernt, dass die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten eine Gerade ist?

Doch niemand hat behauptet, dass die Flugzeuge die kürzeste Strecke fliegen – warum sollten sie auch?