Eine tierische Weihnachtsgeschichte

Der liebe Gott will, dass am Heiligen Abend die Tiere sprechen können.

So diskutieren sie, was an Weihnachten die Hauptsache sei.

“ Na, klar, Gänsebraten“ sagt der Fuchs.“ Was wäre Weihnachten ohne Gänsebraten?“- „ Nein –Schnee!“ sagt der Eisbär „ nur weiße Weihnacht , ist echte Weihnacht!“

Und das Reh wirft gleich ein“ wir brauchen einen Tannenbaum, sonst kann ich Weihnachten nicht feiern“

„Aber bitte nicht zu viele Kerzen, es muss schön schummrig sein“ „wirft die Eule ein. „Stimmung im Dämmerlicht – das ist die Hauptsache! -““schaut“ krächzt der Pfau „aber mein neues Kleid muss man sehen können“.“Ohne ein neues Kleid ist für mich Weihnachten gestorben“.

„Ich muss Schmuck haben, einen Ring, ein Armband und eine Brosche“ schreit die Elster ganz hysterisch.“Beruhig dich“ brummt der Bär „ den Stollen darf man nicht vergessen. Das ist die Hauptsache.“

„Ihr habt Probleme, ich versteh euch nicht. Macht es wie ich“ sagt der Dachs. „ Pennen, das ist das wahre Weihnachten! Weihnachten heißt für mich, endlich mal ausschlafen!“ „ Saufen“ wirft der Ochse ein „ richtig saufen und dann pennen“

„ Aua, brüllt der Ochs, denn der Esel versetzt ihm einen Tritt“ Du Ochse du – du denkst nicht an das Kind!“ spricht der Esel zum Ochsen, der ja nur saufen und schlafen will. Da senkt der Ochse den Kopf und sagt:

“ Das Kind – ja das Kind! Das ist die Hauptsache!!“

Ich wünschen uns allen Frohe Weihnachten!

Natürlich die mit dem Kind!

 

Quelle: Die Kirchenzeitung der Tiroler Sonntag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s